Liveblog: Apple WWDC 2010

Hier findet ihr den Liveblog zu der Eröffnung des Apple World Wide Developer Congress 2010. Dort wird (so hoffen wir) das neue iPhone vorgestellt. Klickt in den Artikel um die aktuellen Beiträge zu sehen.

Die neuesten Beiträge stehen oben. Mit F5 könnt ihr die Seite aktualisieren (Apfeltaste + R für Mac bzw Str + R für manche Browser).

Schaut nach dem Liveblog auch mal auf unserer Startseite vorbei. Dort haben wir für euch alle wichtigen Informationen nochmal zusammengefasst.

21:00 – Schaut auch gleich mal bei Gizmodo.de vorbei – dort haben wir in wenigen Minuten alle wichtigen Informationen zu dem neuen iPhone und Facetime für euch zusammengefasst.

20:58 – Wir bedanken uns auch bei euch, unseren Lesern, dafür das ihr mit dabei wart!

20:57 – Sieht so aus als wäre es vorbei. Wir bedanken uns bei gdgt, Ars, Macrumors, Apple Insider, Technologizer und Wired!

20:56 – Jobs geht von der Bühne.

Bild: Mac Roumors

20:55 – Applaus für das Hardware-Team und Jon Ive.

20:54 – „Es ist, wie die Hardware und die Software miteinander arbeiten. Es ist nicht einfach eine neue Kamera, sondern iMovie und die integrierte Videobearbeitung. Es ist nicht einfach eine Kamera auf der Vorderseite, sondern 18 Monate harter Arbeit an der Videotelefonie-Software, die man nie bemerken wird während man spricht.“

20:53 – „Apple ist nicht nur eine Technikfirma. Wir sind mehr als das. Es ist die Verbindung von Technik und Menschlichkeit, die Apple einzigartig macht.“


Bild: Wired

20:52 – Jobs ist zurück.


Bild: MacWorld

20:51 – Immer noch Video.

20:49 – Nun läuft ein Video, das die Neuerungen zusammenfasst.


Bild: Mac Roumors

20:48 – Seltsam dass es keine Variante mit 64 Gigabyte gibt. Vielleicht lässt das neue Gehäuse dafür nicht genügend Raum?

20:47 – Es wird kostenlos ab dem 21. Juni erhältlich sein. Da Apple aber heute bereits den Golden Master verteilt dürfte es nicht lange dauern, bis dieser auf einschlägig bekannten Websites auftaucht.

20:46 – iOS4 gibt es für das 3GS, den iPod Touch und mit Einschränkungen für das 3G.

20:46 – Sie haben sie auf den Namen „Bumper“ getauft, erhältlich in Pink, Weiss, Orange und anderen Farben.

20:45 – Apple bietet auch eine neue Hülle dafür an.

20:45 – Das neue Dock kostet 24 US-Dollar.

20:44 – Das neue iPhone ist ab 24. Juni in Deutschland, den USA, Frankreich, Großbritannien und Japan erhältlich

20:44 – Das 3GS geht ab Ende Juni in den Ausverkauf.

20:42 – Das neue iPhone wird in schwarz und weiß erhältlich sein. Auch beim Preis ändert sich nichts: 199 US-Dollar für das 16-Gigabyte-Modell, 299 US-Dollar für die Variante mit 32 Gigabyte.

20:41 – Telefonsex wird nie wieder derselbe sein.


Bild: GDGT

20:40 – Während sich bei mir Langeweile breitmacht scheint das Publikum von der neuen Funktion gebannt zu sein. Vielleicht muss man’s einfach erlebt haben …

20:39 – Unter den zahlreichen Demos ist eine, bei der sich zwei Menschen per Gebärdensprache unterhalten.

20:37 – Man plant, mit Mobilfunkanbietern zusammenzuarbeiten, damit deren Netze das Feature abbilden. Wetten, dass das in Deutschland dann wieder nur bei Timo Beil erhältlich ist?

20:37 – Skype reloaded. Mehr nicht?

20:36 – Und da haben wir’s auch schon: FaceTime funktioniert nur im WLAN, nicht über 3G.

20:35 – FaceTime ist doch ein beknackter Name. Eigentlich ist eine eigene Anwendung dafür überhaupt nur dann zu rechtfertigen, wenn die Videotelefonie über Internet läuft – und nicht über Festnetz bzw. mobile Gesprächsverbindung.

20:35 – Jobs: „Mir geht’s gut, sieht man mal davon ab, dass die Leute hier ihr WLAN nicht abschalten.“


Bild: GDGT

20:35 – „Bisher war Videotelefonie ein Traum – jetzt ist es die Realität.“

20:33 – Jobs unterhält sich mit Jon Ive. Die Anwendung heißt FaceTime.

20:33 – Videotelefonate.

20:32 – Nochmal die Aufforderung, WLAN abzuschalten.


Bild: Benm.at

20:32 – Und da ist es. Hatten wir ja schon ewig nicht mehr. „One more thing“.

20:30 – iAds gehen am 1. Juli live. Soviel dazu.

20:29 – Herr, lass diesen Kelch endlich an uns vorübergehen.


Bild: Ars Technica

20:28 – Wer den Nissan Leaf kaufen will, der muss sich über die Anzeige auf dem iPhone registrieren.

20:26 – Als Demo dient Nissans Werbung für ihr Elektro-Auto.

20:26 – iAds werden seit acht Wochen verkauft und laut Jobs haben sich bereits die folgenden Firmen für diese Werbeform entschieden: AT&T, Chanel, GE, Nissan, Citi, Unilever, STate Farm, Liberty Mutual, Geico, Campbell’s Sears, JC Penney, Target, Best Buy, DirecTV, TBS, Disney.


Bild: GDGT

20:25 – Apple wird die Anzeigen verkaufen und auch das Hosting übernehmen. Entwickler müssen die Werbung also nur noch in ihre Anwendung integrieren.

20:25 – Entwickler erhalten 60% der durch ihre Apps erzielten iAd-Einkünfte.

20:23 – Aber gut, wir sind auf einer Entwicklerkonferenz und die iAds sollen den Entwicklern von Anwendungen ja ein Einkommen bescheren. Insofern: Plausibel.

20:22 – Öhm. Wer gedacht hat, das achte und letzte Feature würden Video-Telefonate sein, der sieht sich eben bitter getäuscht. Jobs kramt schon wieder die iAds hervor.


Bild: Ars Technica

20:21 – Jobs: „Wir haben über 150 Millionen Konten von Benutzern im Appstore, die alle Eure Anwendungen kaufen wollen.“


Bild: Mac Roumors

20:19 – Notizen und Lesezeichen werden über die Geräte hinweg synchronisiert.

20:19 – Das selbe Buch kann ohne Zusatzkosten auf allen drei Geräten heruntergeladen werden.


Bild: Benm.at

20:18 – Und auch für den iPod Touch wird iBooks erhältlich sein.

20:18 – PDFs, die an Mails anhängen, werden automatisch in die Bibliothek übernommen.

20:18 – iBooks kommt auf das iPhone.

20:17 – In Safaris integriertem Suchfeld stehen neben Google künftig auch Bing und Yahoos Websuche zur Verfügung.


Bild: Ars Technica

20:15 – … sollte also in den nächsten Stunden per iTunes-Update bereitstehen. Wie immer die Warnung: Wer einen Jailbreak benötigt, der sollte das Update noch nicht einspielen. Die entsprechenden Entwickler haben bereits angekündigt, ihren Jailbreak in einer aktuellen Version zu veröffentlichen, sobald Apple iOS 4 offiziell herausgegeben hat.

20:15 – iOS 4 geht heute raus.


Bild: Wired

20:14 – Ich würde unsere Live-Blogger ja jetzt zu gerne mal sehen, wie sie – vermutlich – mit dem iPhone im Schoß versteckt heimlich mitschreiben.


Bild: Benm.at

20:13 – Bei Cisco könnte man sich mal wieder auf die Füße getreten fühlen. iOS ist doch der Name unter dem deren Router-Betriebssystem seit Ewigkeiten segelt. Auch am Namen „iPhone“ hatte zunächst Cisco die Rechte.

20:12 – Er zitiert Larry Page von Google: „Software die im Hintergrund läuft, das leert einfach schnell den Akku.“


Bild: Ars Technica

20:11 – Jobs führt das neue iOS 4 vor. Pandora, Mail, Multitasking – nichts was wir nicht schon bei der letzten Präsentation gesehen hätten.

20:10 – WLAN geht jetzt auch auf der Bühne wieder.

20:09 – Technologizer und Ars auch. Die Saalordner können nicht besonders wach sein.


Bild: GDGT

20:09 – Die Kollegen von GDGT auch.

20:08 – Ah! Unser anonymer Live-Blogger hat einen Weg gefunden, weiterzuarbeiten.

20:07 – iPhone OS wird künftig iOS heißen. Das ist nur konsequent, läuft es doch auch auf dem iPod Touch und dem iPad.


Bild: Wired

20:06 – Unmittelbar vorher sagte Jobs, dass iMovie für 4,99 US-Dollar (3,99 Euro) im Appstore bereitstehen würde – sofern „wir es freischalten“.

20:06 – Damit könnte unsere Übertragung ein jähes Ende finden.

20:05 – Es sollen nun alle Laptops abgeschaltet werden.

20:05 – Oh oh. Die WLAN-Verbindungsprobleme rührten daher, dass 570 WLAN-Verbindungen im Raum aktiv waren.

20:04 – Videos können in 360p, 520p und 720p ausgegeben werden.

20:03 – Videos werden mit Geodaten gespeichert und erscheinen dann mit kleinen Stecknadeln in einer Google-Map.

20:02 – Es gibt Überblendungen, Titel und ziemlich viele Funktionen, die man sonst nur von Desktop-Videoanwendungen kennt.


Bild: Mac Roumors

20:01 – Die Anwendung ist beeindruckend gelungen. Sogar Bilder lassen sich in die auf dem iPhone erstellten Videos integrieren – inklusive Ken-Burns-Effekt.


Bild: Ars Technica

19:59 – iMovie wird von Randy Ubillos vorgestellt, Apples Video-Chef.


Bild: GDGT

19:58 – Der LED-Blitz bleibt während Videoaufnahmen bei Bedarf an.


Bild: Benm.at

19:58 – iMovie kommt auf das iPhone – zur Bearbeitung der Videos.

19:57 – Außerdem zeichnet die Kamera HD-Video auf. 720p bei 30 Frames pro Sekunde.

19:57 – Die Bildqualität soll dem entsprechend beeindruckend sein.

19:56 – „Wir haben die Pixel aber – anders als die meisten anderen Hersteller – dabei nicht verkleinert, sondern gleich groß gelassen, so dass wir weiterhin die selbe Zahl an Photonen pro Pixel einfangen.

19:56 – Die neue Kamera hat einen 5-Megapixel-Sensor (statt 3 wie bisher).


Bild: GDGT

19:55 – Komisch. Beim Gyroskop sind die Leute fast verrückt geworden und bei der Kamera – keine Reaktion.

19:55 – … so Jobs

19:55 – Wir alle stellen uns die Frage: „Wir machen wir bessere Bilder?“

19:55 – Das iPhone erhält eine komplett neue Kamera.

19:54 – Das Gyroskop ergänzt die bereits vorhandenen Sensoren, d.h. den Beschleunigungssensor, den Compass und den Annäherungssensor.


Bild: Ars Technica

19:53 – Macrumours berichtet, dass Zenbound damit ziemlich viel Spass machen müsste.

19:53 – Er dreht und wendet das iPhone und die Zuschauer applaudieren wie verrückt, während er Jenga spielt.

19:52 – „Nun eine Demonstration des Gyroskops. Dafür benötigen wir kein WLAN – sollte also klappen.“

19:51 – Das neue iPhone enthält ein Gyroskop mit drei Achsen.


Bild: GDGT

19:51 – Maximal 32 Gigabyte Speicher – da hat sich nichts verändert. Quad-band HSDPA/HSUPA ermöglicht Up- und Downloads mit 4,8 bzw. 7,2 Megabit/s.

19:50 – 6 Stunden Internet via 3G, 10 Stunden via WLAN, 10 Stunden Video, 40 Stunden Musik, 300 Stunden Standby – Eigenschaften des neuen iPhones.


Bild: Ars Technica

19:49 – Der Akku ist etwas größer als der alte und soll 40% mehr Gesprächsdauer erlauben als der des 3GS, auch weil der A4-Chip weniger Strom braucht.

19:49 – Man stellt auf microSIM um, um mehr Platz im Gerät zu gewinnen, vor allem für den Akku.

19:48 – Das iPhone 4 hat wie das iPad einen A4-Chip.

19:48 – Entwickler müssen an ihren Apps keine Änderungen vornehmen. Sie profitieren sofort von der höheren Auflösung.

19:47 – Das iPhone wird 78% der Pixel des iPads haben, aber auf einer deutlich geringeren Fläche.

19:47 – Zumindest nicht derzeit.

19:47 – Er sagt, ein OLED-Display könne nicht mit dieser hohen Auflösung hergestellt werden.


Bild: GDGT

<< Zurück

Tags :
    1. Ne ne ne heute kommt mMn OS4, neues iPhone.

      Vielleicht: iPodtouch 4g mit Kamera, MAC OS XI, neuer Macpro, neuer Macmini, neues MacAir…

  1. Muahhhahhhh Jobs führt iAds ein und Millionen Applekunden werden demnächst massenhaft nicht blockbare Werbung (schließlich hat man ja die Kontrolle darüber, ob es Adblocker geben darf) anglotzen dürfen und dafür auch noch Geld bezahlen… Viel Spaß!!! Rofl

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising