Video: Drohnen-Schwarm versammelt sich autonom

Wer unter Euch die Tage bis zum Aufstand der Roboter rückwärts zählt, der wird sich für dieses Video der Eidgenössischen technischen Hochschule der Schweiz in Zürich interessieren. Dort hat man Roboter entwickelt, die ohne menschliches Zutun aneinander andocken und losfliegen.

Die kleinen, achteckigen Gesellen steuern sich vollständig selbst. Sie docken aneinander an, um sich zu einer Flugdrohne zu verbinden und abzuheben. Im Flug misst jedes Modul seine Höhe und gleicht diese mit der der anderen Teilstücke ab. Hängt der Verbund schief in der Luft, dann geben die tiefer liegenden Module entsprechend Gas. Die Kommunikation erfolgt über Infrarot.

In einem militärischen Kontext könnte das dazu führen, dass eine Drohne, die angegriffen wird, sich in mehrere einzelne Drohnen auflöst. Die nach dem Angriff verbleibenden Teile würden anschließend wieder zusammenwachsen.

Im Moment ist dieses gespenstische Szenario aber noch reine Zukunftsmusik. Chef-Entwickler Raymond Oung sieht seine Drohnen eher als Lehrstück, das unter anderem zeigt, wie ein Servogerät funktioniert. Ende Sommer soll eine Version fertiggestellt sein, bei der zwölf Module auf einmal in die Luft gehen, und nicht nur vier wie derzeit. [Tim Kaufmann]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Bundesinstitut für Technologie Zürich ???? Hier handelt es sich um die berühmte ETH! Die Eidgenössische technische Hochschule der Schweiz Zürich !

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising