Sagt „Hallo“ zum modernsten elektronischen Motorrad der Welt

Die Technik hinter dem MotoCzysz E1pc ist nicht nur die Zukunft für Motorräder, sondern die Zukunft für jedes Elektro-Fahrzeug. Wenn man bedenkt, dass das Bike die zehnfache Energie hat wie ein Prius und einen zweieinhalb mal höheren Drehmoment als eine Ducati, weiß man warum.

Michael Czysz, der Mann hinter der Maschine, hat für den Bau seiner MotoCzysz E1pc nur die besten Teile verwendet – alles brandneu und haushoch überlegen. Die Batterie, logischerweise enorm wichtig für jedes Elektro-Fahrzeug, ist ohne Kabel angeschlossen und daher innerhalb von Sekunden austauschbar. Hergestellt wird sie von einer Firma die Entwicklungen für die NASA vornimmt. Der Elektromotor läuft mit nahezu 500 Volt und ist stark genug, einen Schraubenschlüssel in einen Klumpen Metall zu verwandeln. Der Motor, „D1g1tal Dr1ve“ genannt, stellt eine direkte Verbindung zwischen Gas und Hinterrad her und ist daher unverschämt schnell.

Wie schnell?
„Die E1pc erreichte eine Spitzengeschwindigkeit von 140 MPH (knapp 225 kmh) und stach somit den mit 102 MPH (164 kmh) schärfsten Konkurrenten im Elektro-Feld deutlich aus. Die E1pc fuhr eine weitere Runde mit 94,6 MPH – allerdings mit nur 40 Prozent ausgefahrener Motorkapazität und, so Czysz, „deutlichen Kraftreserven“.

Diese Woche soll die E1pc an der Isle of Man TT teilnehmen – einem Rennen, das dafür bekannt ist, Motorräder und ihre Fahrer bis an die äußersten Grenzen zu bringen. Sollte die Feuertaufe gelingen, steht dem Erfolg des Bikes nichts mehr im Wege. [Casey Chan / Florian Zettel]

[Hell for Leather via PopSci]

Tags :
  1. wie wärs mir nachdenken beim schreiben????!!!!!!!!!
    2,5 mal so schnelle beschleunigung wie eine ducati???
    die ducati die 3,3 sekunden auf 100 braucht?? also beschleunigt diese in 1er sekunde??????

    TORQUE heißt drehmoment!!!!

    und es heißt einE Ducati

  2. Der Elektromotor läuft mit nahezu 500 Volt und ist stark genug, einen Schraubenschlüssel in einen Klumpen Metall zu verwandeln.

    => das tut auch schon eine normale Autobatterie.

    Wieso geht „blockquote“ nicht?

  3. theoretisch ist der wert von 1 Sekunde möglich, da ein Elektromotor ja schneller aufdreht als ein Benzinmotor

    aber den preis will ich glaub ich gar nit wissen

  4. Was viel wichtiger ist, was ist mit der Reichweite?!

    Solche eine Leistung aus einem E-Motor zu bekommen ist gar kein Problem, nur meist ist die Reichweite dementsprechend gering…

  5. So ein Bullshit! was will ich mit einem elektro Bike, elektro Auto finde ich Klasse aber sowas kommt mir nicht in die Garage wenn man auch noch überlegt das das Ding nur 225KM/h fährt dann erst recht nicht, mein Bike fährt 315km/h (laut Tacho).
    KEIN SOUND, KEIN BENZINGERUCH, ALSO MÜLL

  6. Martin Loicht, Österreicher, ist auf einem E-Bike beim Isle of Man Rennen verünglückt.

    Loicht war ein erfahrener Rennfahrer und als HTL-Professor ein technisch versierter Ausbildner u.a. am TGM.

    Er hatte sich vor allem auf dem Sektor der Elektro-Motorräder engagiert und schon Ende der 1990er-Jahre auf selbstentwickelten Elektro-Motorrädern mehrere Weltrekorde erzielt.

    Der 39 jährige Loicht hinterlässt seine Ehefrau und drei Kinder.

  7. Wow wenn es danach geht, wäre es überhaupt vertretbar Benzin Motorräder zu fahren? Ich denke nicht.
    Es tut mir zwar leid für die Hinterbliebenen aber nur weil eine Person verunglückte, das auch noch beim Isle of Man, ist die Idee mit den E-Bikes nicht schlecht.

    @trkiller: Toll, das Gerät fährt 100 km/h weniger. Wo fährst du die denn bitte 315 km/h aus?! Vorallem finde ich 225 km/h schon nicht langsam aber ich will jetzt hier auch nicht Moralaposteln. Also denk ich mir meinen Teil.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising