Samsungs kleiner, ganz großer Pico-Projektor

Man erkennt es auf dem Foto vielleicht nicht, aber Samsungs Pico-Projektor SP-HO3 ist klein. Sehr klein. Um genau zu sein, ungefähr so groß wie ein Hockey-Puck. Und trotzdem bietet der handflächengroße Zwerg eine Auflösung von 854x480 und 1GB internen Speicher.

Der SP-HO3 wiegt nur ein halbes Pfund und bringt einige ausgewachsene Spezifikationen mit. Zusätzlich zur WVGA-Auflösung wartet er mit 30 Lumen Helligkeit auf, möglicher MicroSD-Memory-Erweiterung bis zu 16GB und einem niedlichen 1W-Stereo-System für Präsentationen.

Der Projektor ist ab diesem Monat für 300 Dollar erhältlich. Der Preis sollte vernünftig genug sein, um die eigene Firma erfolgreich davon überzeugen zu können, das Ding für all die „wichtigen Firmenmeetings“ springen zu lassen. Wenn es dann doch eher mit Filmsessions am Garagentor endet, kriegt das eh keiner mit. [Brian Barrett / Florian Zettel]

Tags :
  1. 30 Lumen helligkeit? ich würde das eher als finsternis bezeichnen. die kleinen dinger sind ja ganz putzig, aber solange sie nur für projektion im kohlenkeller taugen, sind sie nicht mehr als spielzeug.

  2. Irgendwie kapier ich das nicht … ich hab ne LED Taschenlampe die Heller ist als ne große Maglite… mit der kann man noch auf 50m ne Netzhaut verbrennen … wieso bekommen die das nicht gebacken so ne LED vor den RGB Filter zu hauen???

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising