Adobe Flash Player 10.1 Final verfügbar

Adobe hat den Flash Player 10.1 fertig gestellt. Die wichtigste Neuerung: Der Player unterstützt jetzt Hardware-Beschleunigung für H.264-codiertes Videomaterial. Eine unterstützte GPU vorausgesetzt sollten nervende Ruckler und jaulende Prozessor-Lüfter bei YouTube-Besuchen damit der Vergangenheit angehören.

Ob der Leistungsschub, der mit 10.1 einhergehen soll, die Flash-Plattform als Standard für Web-Video retten kann? Schließlich hat Google gerade erst mit WebM einen Killer auf Flash-Videos angesetzt und dass mit Apple und Microsoft zwei weitere große Player an Adobes Thron sägen, ist auch kein Geheimnis.

Nutzer von Mac und Linux bleiben (noch) außen vor. Wer einen Windows-PC benutzt sollte Flash 10.1 hingegen runterladen und sich auf ruckelfreie Videos freuen. [Casey Chan / Tim Kaufmann]

[Via Adobe]

Tags :
  1. He, weshalb lande ich immer wieder bei Euch, wenn ich das Original lesen will? Selbst Euer US-Link oben ist ein Fake … So kann man auch Traffic generieren, wenn man#s nicht über Qualität schafft.

  2. Jo mei, ist denn heut scho´ … China?
    Seit wann muss man denn seinen Lesern vorschreiben, welche Webseiten sie nicht besuchen dürfen? Gestern Nacht dachte ich noch, das sei ein Fehler, aber 10 Stunden später werde ich immer noch von gizmodo.com hierher umgeleitet.

    Eine Behebung des Fehlers oder eine Stellungnahme wäre jetzt sicherlich angebracht.

  3. Gott könnt ich denn nicht mal Lesen???
    recht weit oben ist ein link zum anklicken, welche seite man haben möchte komme mit dem klick darauf auch super auf die com seite :D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising