Was ist Xbox 360 Kinect

Ihr habt in den letzten Tagen vielleicht das eine oder andere Detail über Microsofts neuartige Konsolensteuerung Kinect gelesen. In diesem Artikel haben wir alle Daten und Fakten für euch kurz und knapp zusammengetragen. In drei Minuten seid ihr damit auf dem neuesten Stand.

Kinect ist eine Kamera für die Xbox 360

Halten wir es möglichst simpel: Kinect ist ein Stück Xbox 360 Peripherie. Stellt euch eine Webcam auf Steroiden vor – angeschlossen an einen USB-Port, der aussieht, als würde er in eine PS3 gehören.

…ehemals bekannt als Project Natal

Ihr hört den Begriff „Project Natal“ inzwischen schon seit gut einem Jahr. Wir haben in allen Facetten darüber berichtet. Das war allerdings nur ein Arbeitstitel. Jetzt heißt das Product Kinect. Das ist für all jene verwirrend, die Nike Kinetic mit Sony’s EyeToy gespielt haben.

Bildergalerie

…mit Infrarot-Tracking im dreidimensionalen Raum…

Kinect ist schlauer als die gewöhnliche Webcam. Erstens ist die Aufnahmequalität, dank eines Tricks, sehr gut: Der Raum wird analysiert mit Hilfe von unsichtbarem Infrarotlicht. Die Kamera erkennt dich dadurch deutlich besser. Zusammen mit sehr fortschrittlicher Software auf der 360, kann die Konsole bis zu 48 Punkte deines Körpers in Echtzeit verfolgen – für bis zu zwei Spieler gleichzeitig.

…mit einigen weiteren Vorteilen…

Kinect hat ein Mikrofon. Man kann also mit seiner 360 reden. Es sieht dich nicht nur in IR, sondern kann dich auch in der vollen RGB-Palette filmen, dein Gesicht erkennen und dich so automatisch einloggen. Es kann sich bewegen um dir zu folgen und ist voll motorisiert.

…mit einem eigenen Interface…

Wenn man Kinect anschließt, hat man ein anderer Menü-System. Es ähnelt dem gewöhnlichen 360-Interface, wurde jedoch mit einfacheren Symbolen ausgerüstet und einige anderen Dingen. Wenn man zum Beispiel ein bestimmtes Programm starten möchte, kann man dies mit einer Wellenbewegung tun oder einfach den Namen des Programms sagen, die Wiedergabe pausieren indem man Pause sagt oder in die Luft greifen und den virtuellen Pausenbutton suchen.

…mit Skype-ähnlicher Chat-Software namens „Videokinect“…

Egal ob deine Freunde Xbox Live oder den Windows Live Messenger benutzen, man kann mit ihnen Videochatten. Man kann aber auch einige andere coole Dinge gemeinsam machen wie Videos ansehen.

…und kommt diesen November zu einen bisher unbekannten Preis…

Microsoft_Kinect
Der vierte November, um genau zu sein und der Preis wird wohl 150 Dollar sein.

Weiter >>

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising