Wie man einen Xbox-360-Kinect-User verärgert

Die Xbox 360 Kinect hat eine ganz nette Sprachkontroll-Funktion. Mit ihrer Hilfe kann man Kanäle ändern, Spiele pausieren und eigentlich alles machen, was man mit einer Fernbedienung machen könnte. Unter anderem seine Freunde zur Weißglut bringen.

Unsere boshaften Freunde von Kotaku haben herausgefunden, dass Kinects Sprachkontrolle keineswegs Unterschiede zwischen Stimmen macht. Jedes Kommando wird also erhört – sobald jemand in Reichweite des Mikrofons steht.

Ein geschickt eingestreutes „Xbox… Pause“ während einer spannenden Spielepartie kann also demnächst für gute Stimmung sorgen. [Rosa Golijan / Florian Zettel] [Kotaku]

Tags :
  1. Läuft der Hund durch die Kamera, erscheint bei Street Fighter wohl die Nachricht „Here comes a new Challenger“.

    Oder die Frau/Mama/Putze mit dem Staubsauger, oder oder oder…

  2. haha , also im großen und ganzen freu ich mich ja darauf schon, aber das mit den sprach kommandos könnte genau so eine gute idee sein wie die IR Joysticks damals von der PlayStation, wo man zwischendurch auf den anderen Kanal umschalten konnte und als Player 2 zockt …. der Mitspieler fand das ganze nicht so lustig :D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising