iPhone 4 mit 512 MB RAM – doppelt so viel wie beim iPad?

MacRumors berichtet, dass das iPhone 4 mit 512 MB RAM ausgestattet wird. Verglichen mit dem 3GS und dem iPad wäre das eine glatte Verdoppelung und sowohl für Nutzer wie auch für Entwickler eine Bereicherung.

Wir wissen bereits, dass das neue iPhone den selben Prozessor beinhaltet, der auch im iPad steckt. Wenn MacRumors richtig liegt, dann steckt aber auch die doppelte Menge an RAM im iPhone 4. Anwendungen könnten dadurch mehr Daten im Cache behalten und Änderungen am Bildinhalt effizienter managen. Auch Multitasking und (potentielle) Speicherfresser wie iMovie profitieren davon.

In knapp einer Woche wissen wir genaueres. Bedenkt man aber, wie viele iPhone-Konkurrenten (beispielsweise das Evo 4G) schon mit 512 MB RAM ausgeliefert werden, wäre alles andere eine Enttäuschung. [Brian Barrett / Tim Kaufmann]

[Via MacRumors]

Tags :
  1. schrecklich dieses Wettrüsten!! es geht doch nicht nur um die hardware! Es gibt kompakt kameras die haben 12 Megapixel und sehen aus wie dreck….meine alte 5 megapixel kamera macht bessere Fotos….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising