UrbanEars mit Kopfhörer-/In-Ohr-Hybrid

Die "Medis" genannten Ohrhörer von UrbanEars sitzt weder auf dem Ohr noch im Hörkanal. Vielmehr wird er auf eine Art befestigt, die Ihr bestimmt nicht erraten werdet.

Der Hersteller betont zwar, dass die Medis so komfortabel seien wie normale Ohrhörer, aber das würde ich zu gerne mal selbst ausprobieren. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es bequem ist, einen Kopfhörer am Ohrknorpel fest zu clipsen. Nichtsdestoweniger liefert UrbanEars vier unterschiedlich geformte Befestigungen mit, über die sich die Medis an verschieden geformte Ohren anpassen lassen. Dank integrierter Fernbedienung und Mikrofon lassen sie sich auch am Handy verwenden.

Die Medis sind in zwölf verschiedenen Farben ab Juli 2010 für 50 US-Dollar erhältlich. [Kat Hannaford / Tim Kaufmann]

[Via UrbanEars, Wired]

Tags :
  1. Die müsste man mal Testen, vorstellen ist dabei Schwer. Aber warum nicht, ich habe oft Probs mit den Kopfhörern – Gerade im Rollstuhl ist es nervig wenn die Dinger ständig herausfallen.

  2. Von Sennheise gibts da das „twist-to-fit“-system, zB am MX 65. Das hat ein ganz ähliches prinzip. Ich bin sehr zufrieden damit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising