Toshiba Libretto W100: Zwei Bildschirme und Windows 7

Toshiba hat heute den Libretto W100 angekündigt. Es handelt sich dabei um einen Dual-Screen- UMPC. Es ist weder Notebook, noch Tablet-PC. Eher ein Hybrid und sieht sehr vielversprechend aus.

Das Libretto hat UMPC-typische Hardware. Einen 1,2 GHz Pentium U5400, 2 GByte DDR3 RAM, 62 GByte SSD, USB-Port und MicroSD-Slot. Was das Gerät jedoch von der Konkurrenz unterscheidet sind die zwei 7-Zoll-Multitouch-Bildschirme. Diese lassen sich zusammenschalten oder auch separat nutzen. Bedeutet, dass man eine Webseite zum Beispiel über beide Bildschirme spannen kann oder auf einem darstellen und auf dem anderen in der Zwischenzeit Emails und Dokumente bearbeiten oder auf der virtuellen Tastatur tippen.

Da wir gerade beim Thema Keyboard sind: Das Libretto hat sechs verschiedene. Darunter eines, das auf beide Bildschirme aufgeteilt ist und sehr bequem aussieht. Der User kann sich eine virtuelle Tastatur aussuchen.

Bildergalerie

Das Gerät sieht cool aus, wirkt aber eher wie ein Prototyp als wie ein finales Produkt. Die Tatsache, dass es davon nur eine begrenzte Stückzahl geben wird, bestätigt diesen Eindruck. Wir bleiben jedenfalls gespannt. Vielleicht ist das hier ja die Zukunft der Touchscreen-Tablets. [Maxim Roubintchik]

Tags :
  1. Könnte was für mich sein. Aber nur wenn es FLOW und SNAPPY ist. Macic, great,awsome,simpel,magnificent,incredible and better than a leptop.Isnt it?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising