Was passiert, wenn die neue Xbox überhitzt wird?

Um es kurz zu machen: Sie fährt sich selbst runter. Ein NeoGAF-Mitglied entdeckte die neue Fehlermeldung und verewigte sie in diesem wundervollen Schnappschuss.

Im Moment des Fehlers leuchtet an der Xbox 360 der „Red Dot of Death“ auf (der Nachfolger des alten „Ring of Death“), was, allem Anschein nach, nicht den zwangsläufigen Tod der Konsole bedeutet, in jedem Falle jedoch den potenziell bevorstehenden Tod angekündigt. Wird die Konsole also überhitzt leuchtet der Punkt auf und das System wird abgeschaltet.

Ironischerweise galt es bei der alten Xbox 360 als guter Tipp, die Konsole bei Problemen mit dem System in ein Handtuch zu wickeln – um Anschlüsse schmelzen und wieder „zusammenwachsen“ zu lassen. Durch die automatische Abschaltung bei hohen Temperaturen fällt diese Art von Selbsthilfe nun weg. [Mark Wilson / Florian Zettel] [NeoGAF via Engadget via Kotaku]

Tags :
  1. Ähm.. das war bei der bisherigen 360 genau so?
    Wenn die 360 zu heiß wird schaltet sie automatisch ab und es leuchten 2 rote Lichter, wenn man sie dann das nächste mal einschaltet kommt noch vor dem Dashboard eine Nachricht, dass die Konsole wegen Überhitzung automatisch abgeschaltet wurde.

    Man konnte schon bei der jetzigen 360 den Handtuchtrick nur so lange machen, bis sie sich automatischen abgeschalten hat. Zum Glück…sonst würde man massig Berichte von irgendwelchen Irren lesen, die sich ihre Bude mit einer 360 und einem Handtuch abgefackelt hätten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising