Bringrr: Nie wieder das Handy daheim liegen lassen

Der Bringrr ist ein Bringer. Ok, gut das Wortspiel war lahm aber das Ding ist wirklich praktisch. Falls ihr euer Handy mal daheim liegen lasst, erinnert es euch daran es mitzunehmen. Wie praktisch!

Es läuft folgendermaßen ab: Ihr steckt den Bringrr in eueren Zigarettenanzünder und pairt ihn per Bluetooth mit dem Handy. Falls ihr mit eurem Auto losfahrt ohne, dass der Bringrr das Handy in Bluetooth-Reichweite findet, fängt er an zu leuchten und zu piepen und erinnert euch auf diese Weise daran das Gerät einzustecken.

Jetzt bräuchte ich nur noch einen Bringrr der mich daran erinnert mein Handy aufzuladen und auch außerhalb vom dem Auto funktioniert. [Maxim Roubintchik]

[via Bringrr]

Tags :
  1. Eigentlich keine schlechte Idee aber wehe wenn….

    1. ich mal vergesse den Bringrr in den Zigaretenanzünder zu stecken
    2. ich Bluetooth vergessen habe zu aktivieren

    Viel telefonieren wird es glaub ich kaum passieren das Handy zu vergessen :-)

    Wie wertvoll der Bringrr sein wird glaub ich ist erst in der Praxis möglich abzuschätzen

    Trotzdem da macht sich jemand gedanken ich aber auch.

    Eine Uhr mit Bluetooth die dann dezent vibriert wäre doch viel besser weil die trägt man meistens und wenn man zu weit weg ist vom Handy sollte ein timer laufen der erst dann meckert wenn er abgelaufen ist.

    Beispiel: Ich gehe für 4 Stunden schwimmen da darf der timer erst nach 4,25 Std. vibrieren.

    Profile wären dann noch super um schnell den timer einzustellen usw.

    Ist bestimmt ausbaufähig ;-)

  2. die idee ist gut!

    nur weiler ist BLUETOOTH für dieses, wie auch für ähnliche projekte nur bedingt geignet –> es ist nicht immer eingeschaltet und kann immer nur mit einem gerät gleichzeitig kommunizieren.

  3. Sollte in denn Bluetooth-Autoradio eingebaut (oder soll man sagen: dazuprogrammiert) werden.
    Wenn nach dem starten sich kein Telefon verbindet:

    ALARM

  4. „Oh mein Gott!1!11 Hilfe, ich habe mein Handy zuhause vergessen! Die Welt geht unter, ich werde störben!“ – Ernsthaft, wenn man das Handy liegenläßt, dann hat man einmal einen Tag lang kein Telefon. Welches Drama! Man könnte ausnahmsweise vis-a-vis mit seinen Mitmenschen reden. Man könnte im Café sitzen und eine Wochenzeitung lesen. Man könnte spazierengehen und dabei tatsächlich etwas von seiner Umwelt mitbekommen, weil man nicht alle 10 Sekunden anderen Leuten im Weg stehenbleiben und dabei auf seinem Handy herumdrücken muß.
    Ach nein, aus der Traum! Oh schnöde Illusion! Man ließ ja das Gerät zuhause liegen. Der Tag ist fade, öd und grau …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising