Jailbreak für iPhone 4 funktioniert, wird aber nicht verbreitet

Wie erwartet haben findige Hacker auch Apples neuestes Smartphone, das iPhone 4 geknackt. Bildschirmfotos erfolgreicher Jailbreaks finden sich im Netz, beispielsweise bei Redmond Pie. Doch es gibt auch eine schlechte Nachricht: Die dabei verwendete, aktualisierte Version des bekannten Tools Spirit, kann in der jetzigen Form nicht im Netz verteilt werden.

Ein anderer iPhone-Hacker, der unter dem Pseudonym p0sixninja firmiert, wies nämlich darauf hin, dass Spirit derzeit proprietären Code von Apple enthält. Geht das Tool in dieser Form ins Netz, dann dürfte es nur eine Frage von Stunden sein, bis Apples Anwälte es abschießen. Wir müssen uns also noch ein bisschen in Geduld üben. [Rosa Golijan / Tim Kaufmann]

[Via Redmond Pie]

Tags :
  1. „Geht das Tool in dieser Form ins Netz, dann dürfte es nur eine Frage von Stunden sein, bis Apples Anwälte es abschießen.“

    was ist das denn für eine bescheuerte ausrede. als ob sich jeder cracker gedanken darüber mqacht ob sein crack für ein programm eventuel von irgendwelchen anwälten aus dem netzt geklagt wird??? hochladen zu zu nem torrent und abgeder….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising