Über 500.000 überhitzende Vaio-Notebooks

Ein hartes Los für Notebookhersteller. Zuerst Dell, die angeblich wissentlich defekte Geräte verkauft haebn und nun Sony. Das japanische Unternehmen hat Probleme mit bis zu 535.000 Vaio-Notebooks, die so heiß werden können, dass man sich an ihnen verbrennen kann.

Das Problem der betroffenen Vaios ist ein kaputter Temperaturkontrollmechanismus. Er kann dafür sorgen, dass sich das Gehäuse des Notebooks verzieht und es extrem überhitzt. Die betroffenen Modelle stammen aus der F- und C-Serie und wurden seit Januar diesen Jahres verkauft. Nach Angaben des Wall Street Journals sind es rund 259.000 Notebooks in den USA; 103.000 in Europa und 120.000 in Asien sowie 52.000 in Japan.

Offenbar kann das Problem durch einen einfachen Download eines Bios-Updates behoben werden. Alternativ können die Besitzer ihre Notebooks auch zur Reparatur abgeben. In der Zwischenzeit können Vaio-Besitzer auch die Topflappen hervorholen.

[Brian Barrett/Andreas Donath/mr]

[Via ITespresso, WSJ, Vaio]

Tags :
  1. Ich besitze seit August 2008 in LG S900 und meine Prozessortemperaturen lagen immer etwa bei 92/93°…!!! LG hat sich bis heute geweigert mir diese Herdplatte auszutauschen. Das Gerät wurde auch innerhalb eines Jahres vom Markt genommen… Nie wieder werde ich ein LG-Produkt kaufen, das garantiere ich!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising