Microsoft InstaLoad: Batterien einlegen, ohne auf Polarität zu achten

Microsoft hat InstaLoad vorgestellt, eine Technologie, dank der man Batterien in jeder Richtung einlegen kann, ohne sich um positive oder negative Polarität Gedanken machen zu müssen. Damit sind die Zeiten hoffentlich bald vorbei, in denen die neue Maus nicht anspringt, weil man den Akku versehentlich falsch herum eingelegt hat.

InstaLoad basiert auf einem patentierten Kontaktdesign, das weder heimlich die Batterie leersaugt noch eine aufwändige Schaltung erfordert. Außerdem ist es kompatibel mit den derzeit gängigen Batterie-Formaten wie AA, AAA und C. Microsoft selbst erklärt dazu:

„Anders als bisher bekannte Lösungen ist InstaLoad eine mechanische Lösung, die … sich ohne große Zusatzkosten in die Batteriefächer beliebiger Geräte integrieren lässt. An Hersteller von Geräten für Behinderte werden wir InstaLoad kostenlos lizenzieren.“ Darüber hinaus wird InstaLoad auch durch andere Hardware-Hersteller im Rahmen von Microsofts Hardware IP Licensing Program lizenzierbar sein. [Casey Chan / Tim Kaufmann]

Tags :
  1. hmm.. ein foto oder eine erklärung wie das Funktioniert wäre mal nicht schlecht..

    Denke aber sowieso, dass das für die meisten Leser hier keine Rolle Spielen wird..

    ehr für Kinder oder Behinderte.

  2. … Und Apple-User… ach nee, da hat man die Batterie ja aus dem gleichen Grund fest verbaut. Den Kunden bloß nicht überfordern ;) (außerdem verdient dann niemand an Fremdakkus mit).

    1. Ja, mit knapp 13 Mrd. US$ Gewinn in 2009 während einer einen weltweiten Wirtschaftskrise, die sogar noch Microsofts Kerngeschäft getroffen hat, gehts Microsoft wirklich seeeeeeeehr schlecht.

      Da kann man wirklich JEDE Entwicklung Microsofts nur noch als Verzweiflungstat und letztes Aufbäumen sehen…

  3. Elektronisch ist das sehr einfach und kostengünstig zu realisieren.
    Einfach einen Brückengleichrichter verwenden, egal was man vorne anhängt hinten kommt sauber + und – da raus wo man es will.

    Ich will gar nicht wissen wie filigran die Mechanik ist, es gibt zu viele Leute für die Gewalt die einzige Lösung ist. Und diese werden die Mechanik sicher überlisten.

    1. Ich will nicht sagen das du falsch liegst da ich mich nicht so gut auskenne, aber ich glaube nicht das, das funktioniert und wenn warum macht microsoft es so kompliziert?

    2. die idee mit dem gleichrichter ist nicht schlecht, aber soweit ich weiss haben diese einen gewissen spannungsabfall zur folge (mal abgesehen davon das die auch strom verbrauchen) und sowas will man in batterie betriebenen geräten nicht.

      1. Maximal 0,7V bei den Billigteilen.
        Es gibt aber Low-Drop varianten die so etwas können.
        Bei mehreren Batterieen wird es mit dem Gleichrichter nicht funktionieren, du brauchst einen für jede Batterie….

        Ein Gleichrichter ist ein extra Bauteil, dieses muss bestellt und bestückt werden. So werden die Platinen teuer und man hat weniger Platz.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising