Bugatti Veyron 16.4 Super Sport: Das schnellste Serienauto der Welt

Bugatti Veyron ist ein Synonym für schnelles Fahren. Doch die neue Version 16.4 Super Sport ist quasi das i-Tüpfelchen und hat einen neuen Geschwindigkeitsrekord für Serienfahrzeuge aufgestellt. Nicht 300 und nicht 400 sondern ganze 434,21 km/h. Eine unbedingt notwendige Geschwindigkeit auf deutschen Autobahnen…

Wie wärs mit ein paar technischen Daten zu diesem neuen Monster? 1.200 PS, modifiziertes Aero-Kit und, wie bereits erwähnt, ein Top-Speed von 434,21 km/h. Das Fahrzeug soll zwischen 1,65 und 1,85 Millionen Euro kosten und weltweit werden nur 30 Exemplare verkauft. Die ersten fünf werden als World Record Edition in Schwarz-Orange ausgeliefert.

Bildergalerie

Die bisherige Maximalgeschwindigkeit für Serienautos lag bei 412,19 km/h und wurde vom American SSC Ultimate Aero aufgestellt. Die Rekordfahrt fand übrigens Volkswagens Highspeed-Teststrecke statt und es waren sowohl inoffizielle Vertreter vom Tüv sowie vom Guiness Buch der Weltrekorde anwesend, um den Fahrer, Pierre Henri Raphanel, zu beobachten. [Maxim Roubintchik]

[via Born Rich, Autoblog]

Tags :
  1. Für das Geld kaufe ich mir lieber ein ordentliches Grundstück + Haus und einen VW Golf GTD : ) Der Rest wird angelegt. Mal ehrlich, wieso gibt es solche Auto eigentlich?

    Gibt es denn keine „sinnvolleren“ Möglichkeiten Geld auszugeben?

  2. was vergessen wurde ist folgendes, es gibt zwei Schlüssel für das Auto ;)
    Ein Schlüssen = halbe Leistung, zwei Schlüssel = volldampf :D

    Da werden sich die Entwickler schon was bei gedacht haben (wenn man an die Frau denkt) xD

  3. Also Leutz mal ganz ehrlich.. bei diesem Auto geht es nicht darum ob es Sinn macht oder nicht, macht es nämlich nicht aber das ist auch TOTAL egal weil da gehts einfach nur ums haben u toll finden.. Ich persönlich habe erst 2x einen Bugatti Veyron gesehn & hab mit mich mit einem mal unterhalten. Er sagt auch, dass das Auto total sinnlos ist aber es sei ein unglaubliches Feeling es zu besitzen.
    Es geht da auch garned ums Geld.. Klar, „Normalverdiener“ wie wir es sind (geh i mal von aus ;)) wissen so ca. 1000 andere, sinnvollere Sachen mit der Kohle anzufangen, aber in den Kreisen, für die dieses Auto gedacht ist, da spielt das Geld keine Rolle (mehr). Da gehts darum das Ding zu haben, egal aus welchen Gründen ^.^

    1. Echt, einer der Bugatti Veyron konnte sprechen? Das erstaunt mich. Was gab er denn zurück auf den Satz: „K.I.T.T., ich brauche dich jetzt!1!!“?

      (Und „I’ve been looking for freedom“ summend ab)

  4. design hat ja nicht nur mitm aussehen was zu tun, bei so einem auto muss es in erster linie auch funktioenieren; da gibts nun mal nicht viele auswege…

  5. ihr seid doch voll die deppen mal erlich seiht ihr schon einen gefahren ????? dann könnt ihr weiter reden nicht das aussehen das gefühl des fahrens das ganze gefühl …. fahrt erst mal einen dann reden wir weiter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising