Neue, mobile YouTube-Website lässt App alt aussehen

Alle Welt packt ihre Website in eine App, nur Google setzt auf für mobile Geräte optimierte Websites und hat die entsprechenden Seiten von YouTube überarbeitet. Das Ergebnis läuft der altbekannten YouTube-App glatt den Rang ab.

Vor allem ist die Bildqualität viel besser. Außerdem bietet die mobile Website Funktionen, die der App fehlen, darunter die Möglichkeit, ein Video zu mögen, Suchvorschläge und die Möglichkeit, Wiedergabelisten anzulegen. Google schreibt dazu (frei übersetzt):

„In fünf Jahren werden mehr Menschen über Mobilgeräte auf das Internet zugreifen, als über Desktop-PCs. Die Nutzung von YouTube auf mobilen Geräten nimmt ebenfalls sprunghaft zu, allein im Jahr 2009 um 160 Prozent. Aktuell werden täglich über 100 Millionen Videos über die mobile Website abgespielt. Allerdings konnten Nutzer in der Vergangenheit aus technischen Gründen nicht alle YouTube-Videos über die mobile Website abspielen. Deshalb haben wir hart an einem Update gearbeitet, das die folgenden Neuerungen beinhaltet: Es ist schneller und seine Oberfläche lässt sich dank größerer Schaltflächen besser mit dem Finger bedienen. Es bringt von YouTube gewohnte Funktionen wie die Favoriten und „Mögen/Nicht mögen“ auf unsere mobile Website. Und wir können Neuerungen von Youtube.com künftig schneller in die mobile YouTube-Ausgabe integrieren.“

Ob das reicht, damit Benutzer reihenweise der App den Rücken kehren und lieber das Web benutzen? Im Moment wohl nicht. Aber nach ein paar weiteren Updates könnte die App so rückständig wirken, dass kein Weg mehr an der Website vorbeiführt. Gleichzeitig wäre Google vom Druck befreit, seine App von Apple genehmigen lassen zu müssen, was dem Online-Riesen sicherlich sehr gelegen käme. [Brian Barrett / Tim Kaufmann]

[Via Google]

http://www.youtube.com/watch?v=GGT8ZCTBoBA

Tags :
  1. @Senke: Man kann doch nicht mehr von Apps sprechen, oder? Es ist eine normale HTML (5?)-Seite, die eben speziell Handys programmiert wurde. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege. Es interessiert mich nämlich, weil ich auf kurze oder lange Sicht, auch meine Seite mobile-tauglich machen möchte.

  2. Wenn man, wie Stef schon sagte, die Sprache umstellt dann ist YouTube endlich auf mobilen Geräten nutzbar! Sieht zudem noch klasse aus und ist viel besser als die integrierte App

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising