Masturbator Pro: Grund für Androids Beliebtheit

Apple unterstützt offiziell keine pornografischen oder mit der Sexualität verbundenen Anwendungen. Das gilt fürs iPhone, den iPod und den iPad. Android hat diese Beschränkungen nicht und das ist auch der Grund dafür, warum wir uns an derart spannenden Apps erheitern können.

Diese Anwendung hier nennt sich Masturbator Pro, kostet 0,79 Euro und ist im Grunde nichts anderes als ein Vibrator. Der Benutzer (oder eher die Benutzerin) kann die Intensität und den Vibrationsrhythmus einstellen und so das Erlebnis optimieren.

Es lebe der Android… Unten findet ihr den QR-Code. Den könnt ihr einfach mit eurem Android-Barcodescanner einlesen und er führt euch direkt zur App. [Maxim Roubintchik]

[via Androlib]

QR_Masturbator

Tags :
  1. Der Gedanke hinter dieser App ist sicherlich so alt wieder Vibrationsalarm selber. Was ich mich da immer wieder frage: Geht so ein Handy da nicht kaputt bei? Also nicht beim Vibrieren selber!
    Hat da jemand Erfahrung?

  2. Ich denke mit einem Kondom ist die Sache für beide Seiten im Zweifelsfall sicher genug… ;-)
    Nette Applikation für Erwachsene!
    Und es ist toll, dass es im Android Store angeboten werden darf.
    Da sieht man, dass solche Themen nicht in das verwerfliche Eck gezogen werden müssen.

    Das Leben soll ja (auch in dieser Hinsicht) Spaß machen!

  3. „Der Benutzer (oder eher die Benutzerin)“ — Darauf würde ich nicht wetten ^^ (Achtung, Wortgag:) Die App ist doch für den Arsch. — (keine Autogrammwünsche bitte!!)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising