Google App Inventor: Eigene Android-Apps per Mausklick

Im Smartphone-Krieg zieht Google mit einer neuen Waffe namens "Google App Inventor for Android" ins Gefecht. Hinter dem "App-Erfinder" verbirgt sich eine graphische Benutzeroberfläche. Sie soll Jedermann ohne vorherige Einarbeitung in Programmiersprachen und SDKs das Erstellen eigener Android-Apps ermöglichen.

Um eine Anwendung zu entwickeln ordnet man von Google vorgegebene Blöcke an, die jeweils eine bestimmte Funktion beinhalten. Darin ähnelt der App-Erfinder stark bereits existierenden Tools wie dem von Mobile Roadie.

Google hat die Funktion an „einfachen“ Anwendern ausprobiert, die damit offensichtlich gut zurecht gekommen sind. Gut gemacht. Alles, was die Entwicklung neuer Apps vereinfacht, finden wir gut. Allerdings sorgen wir uns auch ein wenig darum, dass sich die Zahl der Apps im Android Market in den nächsten Monaten vervierfacht, dank Schlagern wie „Günters Flickr Feed App“ … [Gary / Tim Kaufmann]

[Via App Inventor, NYT]

Tags :
  1. die apps dürfeb auf keinen fall in den market!!!
    wenn dann in einen unoffiziellen Market für diese Schrott Apps

    aber einfach nur um kleine Apps für sich erstellen ist es echt ne super idee!

  2. Apps müssen, bevor sie im Market veröffentlicht werden, vorher von Google geprüft werden, genau wie bei Apples App Store.
    Denke mal das Google die „Vermüllung“ ihres Markets nicht zulässt. Hat eh schon genug Schrott drin.

  3. Also ich finds gut :) schade nur das man erst heiss gemacht wird und dann heisst es warten :..(
    naja, trotzdem toll :) freu mich schon voll mein desire mit eigenem kram zu füttern :))

    Das Market-Problem kann ich verstehen, aber google hat sich da bestimmt auch schon was überlegt ;)

    Also nochmal : beide Daumen nach oben ! :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising