Ames-Raum: Hilfe mein Kopf explodiert

Warum? Warum nur? Warum baut jemand so einen Raum, der dein Gehirn komplett verrückt spielen lässt? Welche sadistischen Absichten müssen dahinter stecken?

Ich bin vorhin zufällig über dieses Video gestolpert in dem Ames-Raum demonstriert wird. Es handelt sich dabei laut Wikipedia um einen Raum, dessen Wände und Texturen verzerrt sind. Von einem bestimmten Blickpunkt aus sieht er aus wie ein ganz gewöhnlicher Raum, weil unser Gehirn ihn falsch rekonstruiert und dabei essentielle andere Dinge übersieht.

Jetzt kommt aber der interessante Punkt: Ureinwohner, die in bescheidenen Verhältnissen leben und keine normalen Zimmer kennen, fallen auf diese optische Täuschung nicht herein, weil ihr Gehirn nicht automatisch Zimmer rekonstruiert. Mehr dazu bei Wikipedia. Was mich angeht: Ich geh jetzt mal los und stecke meinen Kopf ins Gefrierfach… [Maxim Roubintchik]

[via Wikipedia]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Son ding steht in Berlin, im Technischen Museum (wenn ich mich nicht irre). Aber noch genialer ist der raum in dem man auf einer Bank sitzt und dann der ganze raum um einen gedreht wird :D

    Da bekommste richtig angst runter zu fallen X)

  2. Und ihr habt jetzt tatsächlich zum ersten Mal davon gehört? Ha, der Brüller, wird immer besser. Voll „Armes-Raum“ hier, bessert wenigstens diesen Fehler aus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising