iPhone Empfangsbalken dank iOS Version 4.1 größer

Eines vorweg: Das hier ist Apples voller Ernst und nein es ist kein Scherz! Also ich bin ehrlich schon eine Menge Unsinn von Apple gewöhnt, aber einfach die Darstellung der Signalbalken höher zu machen und das auch noch als neue Funktion zu verkaufen geht dann doch zu weit.

Nein, ich mache wirklich keinen Spaß! Das hier ist wirklich hundertprozentig echt. Schade ist eigentlich nur, dass weder die höheren Empfangsbalken noch die »richtige« Empfangsdarstellung die Probleme mit dem Empfang des Apfelhandys lösen werden.

Soviel dazu: Nächstes mal wird uns Apple erklären, wie man die Rechenleistung des iPhone 4 um 120 Prozent verbessern kann, indem man Flammen auf die Rückseite malt. Das Gerät rot anzustreichen erhöht die Performance jedoch nur um 40 Prozent – je nach Lackierung. [Maxim Roubintchik]

Tags :
  1. Geil. Der Einfall könnte original von Microsoft sein. Frei nach: it’s not a bug, it’s a feature. Warum muss offenbar jede Company ab einer gewissen Größe solch einen Unsinn fabrizieren? Apple setzt durch solchen Blödsinn langfristig doch genau das Image aufs Spiel, dass ihnen diesen Erfolg erst ermöglicht hat. Vor dem Hintergrund klingen die sonor-tiefgründig-profihaften Kommentare von Chefdesigner Ive irgendwie nach Satire… Lol… iPhone4 really goes Vista

  2. Meiner Meinung nach hat Apple mit dem iPhone 4 ein wenig daneben gegriffen. Ich hatte es jetzt schon des öfteren in der Hand und muss sagen, dass mir das 3GS besser gefällt. Dazu die diversen Bugs…Mal schauen ob da an Weihnachten kein neues nachkommt…

    greetz

  3. Ihr werft mal wieder voll was durcheinander.

    Es geht bei der Signalstärke um die ANZAHL der Balken – nicht, welche Höhe diese haben. Und *das* wurde im 4.1er Update SEHR WOHL korrigiert.

    Dass die einzelnen Balken jetzt mehr Höhe haben, ist ne kleine kosmetische Behandlung, die aber nichts über die Empfangseigenschaften aussagt. Denkt mal scharf drüber nach… :)

  4. UND genauso ist es bei allen anderen Dingen was Apple angeht auch: Außern hui, innen Pfui. Schön das endlich mal auch ein Apple Fan auffält was die Apple „Hater“ immer sagen.

    1. apple is nich außen hui, innen pfui. ok das iPhone 4 mal ausgenommen, das is wirklich net der bringer
      Aber der Rest, wie z.b. iMac, MacBook, Mac Pro, iPod… sind ja wohl auch innen hui

      dem ipod kann kein anderer mp3 player das wasser reichen.

      1. von der musik-qualität schon… informier dich mal über den zune hd… auch wenn er von MS ist, ist er doch ein sehr sehr guter musikplayer

        1. den kenn ich…net schlecht

          aber iPod is der beliebteste mp3 player auf der ganzen Welt…muss ja an irgendwas liegen
          zudem stand/steht der iPod für den fortschrittlichsten portablen musikplayer…schließlich hatte es vor Apple keiner geschafft so etwas zu bauen und erfolgreich zu vermarkten

      2. ok vielleicht nicht wirklich innen total pfui aber die Geräte die du aufzählst sind definitv nix besonderes. Die Apple Gemeinde redet sich das nur ein…

      3. Natürlich sind die innen Pfui … kauf dir für das gleiche Geld einen von Irgendeinem anderen Hersteller (außer vielleicht alienware) und im Vergleich is der von Aplle dann innen Pfui
        und das ist eine TATSACHE die ich auf der Stelle mit Hilfe von google shopping beweisen kann ^^

        1. dann mach des mal….gab schon genügend leute die des meinten
          versuch mal nen 27″ iMac für weniger geld zusammenzustellen…ich wette du schaffst es nicht.

          bei alienware sag ich nur, dass es komplett aus plastik besteht und auch derbst überteuert ist.
          wenn man sich selber sowas baut is es günstiger und gleiche quali….
          bei apple sieht das anders aus

          wie gesagt, versuch nen 27″ iMac zu bauen^^

        2. ? Im 27“ Imac ist stinknormale PC Hardware drin. Das gleiche System gibts unendlich billiger. Ok da ist kein total geiles superschickes Apple Gehäuse dabei , das muss wohl der Grund sein warum niemand außer Apple so ein geiles System bauen kann… So und morgen kauf ich mir einen VW Golf zum Preis einer Mercedes S Klasse weil VW nun einen Apfel auf die Motorhaube bappt.
          Aber ne Spass bei Seite, kauft ruhig weiter teures Apfel Zeug ein, und auch nicht vergessen: Redet euch den Kauf immer schön in dem ihr euch einredet was ganz hochwertiges gekauft zu haben was es sonst nirgends gibt für den Preis, so wie es euch der Prophet gelehrt hat…

  5. Was ist denn mit abbrechenden Telefonaten? wenn die existiert haben können sie damit
    nicht behoben werden.

    Und falls es die nie gab, ist es ein sinnvolles update weil die empfangsleistung anscheinend
    doch vorhanden ist aber nicht angezeigt wird.

  6. naja anscheinend gibt es keine Zweifel an den Empfangsproblemen. … hat apple mal danebengegriffen und sich zuviel ums Design gekümmert und Vermarktung.. tja . hoffen wir das sie es wirklich beheben können , nicht einfach die Balken größer machen.!

  7. hört auf JanG

    der hat recht. Es geht imme rum die Anzahl der Balken und nicht um die Höhe der einzelnen… DIe könnten auch alle gleich hoch sein

  8. Nein das ist so nicht korrekt.
    Die größeren Empfangsbalken sind nur eine Verdeutlichung!

    Apple hat im iOS4.0.1 die Berechnung der Balken verändert, meiner Meinung nach nur um das EMpfangsproblem zu vertuschen:
    The 4.0.1 update “improves the formula to determine how many bars of signal strength to display.”

  9. Das ist nicht das Apple was ich kenne. Ich habe gerne mehr bezahlt für hohe Qualität, für Desgn und JA ich geb’s ja zu auch für den Namen/Marke. Aber eben auch dafür, dass eben keine Fehler gemacht werden, ODER im Falle eines Fehlers das Gerät großzügig und umgehend ausgetauscht wird. Und wenn es in einer Geräteserie, die so bedeutend für das Unternehmen ist wie das iPhone einen häufigen Fehler gibt und Milardengewinne auf dem Spiel stehen – Tja dann muss eben trotzdem in den sauren „Apfel“ gebissen werden und alles ohne Murren umgetauscht werden… die Kunden dankens euch, glaubts mir in zwei drei Monaten habt ihr das wieder drin. Aber jetzt hier kauserig werden? Nee so nicht, Apple. Eure Kunden sind nicht knauserig und kaufen eure teuren Geräte also sollt ihr jetzt auch nicht – sonst tu ich das beim nächsten Laptopkauf auch und hol mir wieder ne Kiste für’n Appel und ‚n Ei!

  10. Ich bin froh dass sich jetzt auch Apple-User kritisch melden.

    Für mich wäre ansonsten eine neues unterstes Level der iUser-Charakterisierung erreicht gewesen, wenn die sogar _das_ ohne Widerspruch schlucken und sogar noch nach außen verteidigen würden.

  11. Ich bin schon sehr lange Apple-Kunde und immer sehr gut damit gefahren, als sich in den frühen Jahren des neuen Jahrtausends sämtliche ATI-Grafikchips von den Logicboards der iBooks durch Hitze und schlechte Verlötung ablösten, gab es ja auch ein kostenloses Austauschprogramm. Aber manchmal hat man eben Early-Adopter-Pech. So zum Beispiel auch ich mit dem Kauf meines MacBook 13“ unibody, late 2008. Nicht mal ein ganzes Jahr später gab es praktisch das gleiche Modell als ‚Pro‘ zwar ohne austauschbaren Akku und Toneingang, dafür aber wieder mit Firewire und Expresscardslot, und das noch mehrere hundert Euro günstiger. Das iPad und das neue iPhone 4 sollen auch in meinen Haushalt, aber diesmal warte ich bis zur ersten Revision. Ich hoffe dass das iPad noch ne Kamera bekommt, mehr Speicher hat es nächstes Jahr sowieso fürs gleiche Geld und das iPhone 4 reagiert dann hoffentlich auch nicht mehr so empfindlich auf Berührungen.

  12. Also: Das iPhone 4 hat definitiv einen Designfehler. Sowas nennt man umganssprachlich „bad engineering“. Das Stahlband besteht bekannterweise aus 3 unterschiedlichen Segmenten. Jedes Segment bildet eine Antenne für einen bestimmten Zweck: UMTS, WiFi, Bluetooh und GPS. Jede Antenne muß in ihrer Länge an die Frequenz angepasst werden, mit der sie später arbeiten sollen. Sonst ist der Übertritt der Welle aus dem Medium Antenne (Metall) in die Luft gedämpft – also nicht optimal. Wenn man jetzt die UMTS Antenne unten links mit seiner Hand oder der leitfähigen Haut mit der anderen brückt, verlängert man die Antenne so (und erden tut man sie auch, das vernachlässigen wir hier mal). Durch die Brücke entsteht eine Dämpfung – laut Consumer Report um bis zu 20dBm. Das ist schon recht ordentlich. Eine ähnliche Dämpfung hätte ich aber auch, wenn ich eine Metall(!)Antenne an einem alten Telefon anfassen würde. Nur wurde eine Stabantenne ja so gebaut, dass ich da beim Telefonieren nicht unbedingt drankomme. Apple fand das Design besser und hat das Risiko eingegangen. Da das neue iPhone ja auch sich total geil anfühlen musste, musste es ja vorne und hinten Glas sein. Glas! Bei einem Handy! Was schonmal runterfällt!?
    Apple hat ein Glashandy gebaut, was nicht runterfallen darf. Aha. Ein Handy, was nicht mehr runterfallen darf. (Lasst euch von dem Hochglanz wir-haben-das-Glas-gehärtet-Video nicht blenden).
    Beim Engineering waren die Prototypen bestimmt die ganze Zeit in Schutzhüllen, daher trat das Antennen-Brückungsproblem wohl nicht so schnell zutage.

    Ich find Apple geil, hab Mac Pro, Macbook, iPhone, MacMini usw. Aber was in letzter Zeit an Funktion alles wegen des Designs alles gestrichen wurde, geht langsam auf keine Kuhhaut mehr…

  13. Und noch was, der selbe Spaß war es jawohl beim 3G. Ich damals auch schon mal Empfangsprobleme, Telekom angerufen eingeschickt Brief bekommen ich bilde mir das ein angerufen noch so ne nummer und ich verklag euch bis zum sankt nimmerlandstag eine woche später neues iPhone entschuldigung das motorola emfangsmodul war fehlerhaft wir bedauern alles bitte entschuldigen sie. Also ende vom lied anders wie vor 2 jahren

    MfG

    Big L

  14. Ich habe keine Lust, die links noch mal zu posten, weil anscheinend deswegen mein vorheriger Post nicht angenommen wurde…

    Der Empfang hat sich demnach anscheinend gegenüber dem 3GS nicht verschlechtert. Das Problem mit der Darstellung war, dass er Empfang angezeigt hatte, obwohl zu diesem Zeitpunkt kein Empfang da war. Das Problem, dass ich kurzfristig kein Empfang hatte, kannte ich nicht nur von meinem 3G – wenn man das Handy z.B. in der Hosentasche hatte und es dann rausnahm. Was natürlich weiterhin ein Problem darstellt, ist die seitlich angebrachte Antenne, weil sie dazu führt, dass einige drauf fassen, dies würde ich auch als Design Fehler bezeichnen… hätte man ruhig nach oben packen können.

  15. Vorweg, ja ich bin Macianer und mag die Apple-Produkte. (Nur der Hinweis, damit die Apple-Hater meine Aussagen gegen mich verwenden können :P)

    Mir scheint, dass es viel Verwirrung gibt und viele die iPhone4 Empfangsleistung falsch beurteilen.

    Fakt ist: Je näher man einer Antenne kommt, desto schlechter deren Empfangsleistung.
    Dabei sind die letzten Millimeter von sehr großer Bedeutung. Das trifft auf jedes Gerät mit Antenne zu wie z.B. Handy, WLAN-Router ect.

    Da man bei dem iPhone4 die Antennen direkt anfassen kann, ergibt sich eine höhere Dämpfung des Signals als bei anderen Handys.
    Es wird hier von -20db gesprochen. Bei anderen Handys ist dieser Wert etwas geringer.
    Gleichwohl hat das iPhone4 aber eine bessere Antenne als andere Handys.

    Soweit kein Problem. Daraus würde sich ergeben, dass man normalerweise besseren Empfang hat als andere Handys und wenn man es an der Antenne berührt bricht der Empfang mehr ein als bei anderen Handys was beide wieder auf ein ähnliches Level bringt.

    Was nun aber die Gemüter hat hochkochen lassen war die fehlerhafte Balkenanzeige.
    Die Balkenanzeige zeigte bis 25db vor Abriss des Empfangs 5 Balken an, da nur in dem Bereich mit einer Beeinträchtigung der Gesprächsqualität oder geringerer Geschwindigkeit rechnen muss.

    Nun steht man irgendwo und denke man hätte guten Empfang (Empfangsanzeige: 5 Balken) fasst das iPhone an der Antenne an und stellt augenscheinlich einen drastischeren Einbruch des Empfangs fest als es wirklich der Fall ist.

    Dieses wurde nun korrigiert. Nichts weiteres.

    Normalerweise müsste die Anzeige 1-2 Balken anzeigen. Wenn es so wäre. wäre man alarmiert und würde nach draussen gehen oder das Telefon anders anfassen. Und genau das machen alle Leute wenn man eh einen schlechten Empfang hat.

    Defakto, wäre die korrekte Berechnung bei Verkaufsstart drin gewesen hätte das niemand festgestellt bzw bemängelt.

    Bleibt abschließend festzustellen:
    Eine Verschlechterung des Empfangs ist wie bei allen Handys gegeben. Diese ist höher als bei anderen Telefonen. Und daran wird sich voraussichtlich auch nichts ändern.

    1. „Gleichwohl hat das iPhone4 aber eine bessere Antenne als andere Handys.“

      Was genau ist an der Antenne besser bzw. bei anderen Handys schlechter?

  16. Ich finde apple ziemlich cool und habe sie bei all meinen Kritikerbekannten immer verteidigt, aber diese
    scheisse schiesst den Apfel wirklich vom Stamm…

  17. Also zunächst mal ist jetzt mit 4.0.1 der Algorithmus dahingehend korrigiert, dass man deutlich seltener 5 Empfangsbalken hat.
    Grund (vereinfacht ausgedrückt): es geht dabei um die Intervalle an Signalstärke, die den Balken zugeordnet werden – und das war wohl bisher so, dass „von x bis y zeigen wir mal 5 Balken“ einen sehr grossen Bereich (x-y) hatte.

    Wenn nun diese Bereiche bzgl. Empfangsqualität unterschiedlich gross sind (wie übrigens auch bei Android) und die „Signalstärke-Level“ ebenfalls nicht linear sind, dann ist es aber nicht ganz verkehrt, die lineare Darstellung zu ändern… oder? Hoffe, das war halbwegs verständlich formuliert.

    Ob das jetzt alles deutlich „realistischer“ ist und/oder aussagekräftiger ODER das genaue Gegenteil – also womöglich Sand in die Augen des Users — das darf bitte jemand mit weiteren Links untermalen / untermauern. Würde mich freuen, wenn sich jemand dazu findet!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising