Test: Tilian Wars – Alieninvasion!

Die Tilians greifen an. In diesem Tower-Defense-Game platziert man seine Abwehr auf einem Schlachtfeld und baut sie nach und nach aus, um eine Angreiferwelle nach der anderen auszuschalten.

Bei Tilian Wars hat man mit den üblichen Herausforderungen eines Tower Defense-Spiels zu kämpfen: Knappe Ressourcen, unterschiedliche Angreifertypen und stärker werdende Gegner, die ein taktisch geschicktes Vorgehen beim Bau der Abwehr erfordern.

Im Gegensatz zu anderen Spielen dieser Art ist der Pfad der Angreifer zwischen Eingang und Ausgang nicht vorgegeben. Normalerweise sind sie faul und nehmen den direkten Weg. Stellt man aber geschickt Barrikaden auf, kann man die feindlichen Kräfte auch noch ein paar Extrarunden um die eigenen Abwehrsysteme drehen lassen. Aber Vorsicht, falls die Angreifer eine Lücke finden, war es das ziemlich schnell.

Der Dreh mit dem offenen Feld möbelt ein altbekanntes Spielprinzip auf. Dadurch kann man vortrefflich Zeit in die Perfektionierung der Abwehr investieren. Was noch verbesserungsbedürftig ist, ist die Grafik – die Angreifer und Geschütztürme sehen recht verwaschen aus. Das wird auch nicht besser, wenn man ein Stück hineinzoomt. Außerdem lässt sich nicht leicht erkennen, bis zu welchem Grad ein Turm ausgebaut ist – eine Nummer würde schon helfen. Die Vorschau auf die nächste Wave ist auch etwas knapp. Ein Tipp zur Klasse und Stärke wäre nett.

Bildergalerie

Fazit
Für 1,59 Euro bekommt man ein Verteidigungs-Stragegiespiel, das neben dem üblichen Platzieren und Upgraden von Ballermännern auch Barrieren ins spiel bringt. Tilian Wars gibt es inzwischen auch fürs iPad mit dem Zusatz HD. [Jacqueline Pohl] [Im App Store kaufen]

offenes Spielfeld und Barrieren

Ränge und Prestige als Zusatzansporn

sieben ausbaubare Abwehrsysteme

ziemlich viele Waves pro Karte

schwache Grafik

fehlende Infos zur Wave oder den Verteidigungsanlagen

Tags :
  1. Gibts schon lange im Android Market, heißt dort Robo Defense …
    Was ich mich aber schon lange Frage, was bekommt ihr von Apple bezahlt dass dauernd iPhone Apps getestet werden, Android App Tests aber absolute Mangelware sind?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising