Apple, Antennagate und warum es Zeit ist weiter zu machen

Es gibt derzeit furchtbar viel Tamtam wegen der iPhone-Antenne. Und während es viel an Apples Reaktion zu kritisieren gibt, sind wir froh zu sehen, dass sie aufgehört haben zu behaupten, dass das Problem nicht existiert. Oder doch nicht?

Apple verbrachte den Großteil der vergangenen Woche damit die iPhone 4-Antenne zu verteidigen, sowohl mit Daten als auch mit Worten. Es war wahrlich beeindruckend.

Verteidigung Nr. 1: Das Leben ist Be********

Apples primäre Verteidigung ist, dass jedes Handy den Empfang verliert, wenn man es hält. Die Firmenrichtlinie war von Anfang an: »Jedes Handy wird Emfangsleistung verlieren, wenn die Antenne berührt wird. An bestimmten Orten mehr, an anderen weniger, abhängig von der Platzierung der Antenne. Das ist eine Tatsache bei allen schnurlosen Telefonen«.

Apple belegte diese „Tatsache“ mit Hilfe von drei Nicht-iPhones vor allem: das BlackBerry Bold 9700, HTC Droid Eris und Samsung Omnia 2. Die Handys werden im Todesgriff gehalten; die Empfangsbalken verschwinden.

Es stimmt und man kann es leicht nachweisen. Aber nur eine Handvoll von Smartphones, an einer Stelle mit schwachem Empfang, zeigt in unserem Test einen Emfangsverlust. Das Nexus One auf der Unterseite zu greifen bewirkt einen Verlust von einem Empfangsbalken; Der BlackBerry Bold 9700 verliert drei, genau wie von Apple gezeigt; Jedoch weder das Droid X noch das Evo verlieren alle Balken. (Dazu müsste man die Spitze des Droid X oder Evo halten. Und auch dann verliert man nur einen Balken.) Das iPhone 4, mit Upgrade auf 4.0.1, verliert bei einer sanften Berührung seines einzigen Schwachpunkts, bereits 2 Balken.

Bildergalerie

Der Unterschied ist, dass die anderen Handys, mit Ausnahme der Nexus One, erfordern, dass der Anwender seine Hand um die Antenne schlingt, um den Empfang zu vermindern.
Während es beim iPhone 4 hingegen ausreicht einen einzigen Punkt zu berühren, um das Signal zu stören (Wie RIM und Nokia schnell entgegnet haben).

Genau das, hat Ryan Block, Bob Mansfield in der Fragerunde nach der Pressekonferenz gefragt:

Frage: Warum reicht die Berührung einer einzelnen Ecke mit einem einzigen Finger, um dieses Problem zu verursachen? Es ist nicht nur der Griff und kann bereits durch Berühren eines einzigen Fingers passieren.

Antwort: Dein Körper ist ein ziemlich wirksamer Empfangs-Absorber. Wenn du das Handy berührst, sinkt seine Empfangsleistung im Vergleich zu der gewöhnlichen Leistung. Es ist eine Möglichkeit, um das Signal um ein gewisses Maß zu dämpfen.

Warum sollten dann Hüllen, die man in der Hand hält, eine funktionierende Lösung für das Problem sein? Ein Ingenieur erzählte uns, dass die Bumper-Lösung zeigt, dass das eigentliche Problem, durch den Hautkontakt mit der iPhone 4 Antenne verursacht wird. Und nicht einfach durch Signale, die durch den Körper blockiert werden. Vielmehr schlägt er vor, da es eine Folge der Berührung mit der Haut ist, die Antenne mit einer elektrisch nicht leitfähigen Beschichtung zu überziehn. (Vielleicht ist das, der Grund warum Steve versprochen hat, die Frage im September neu anzugehen.) Das ist auch der Grund, warum die anderen Handys nicht ganz so stark unter dem Signalverlust leiden.

Das ist auch der Grund, warum Steve Jobs seine eigene Theorie vertritt, dass nicht genügend Hüllen für das iPhone 4 verkauft wurden. Das scheint ein wenig albern, weil das 3G und 3GS nicht einen einzigen Schwachpunkt hatten, der durch Hautkontakt beeinflusst wird.

Weiter >>

Tags :
  1. Um es kurz zu machen – .. ich persönlich verachte Apple und seine Zensur-Politik, Gutmensch-gehabe, totale Einschränkung der User, unfassbare Datensammler- und Datenweitergabe und noch einiges mehr … bei einem Produkt, dass vom Designe lebt und seinem „Flair“

    ABER

    das meiste ist öffentlich diskutiert und bekannt – Und trotzdem kaufen sehr viele Phön-Trolle das Teil (und nicht die verlogenen Medien-Gurus vergessen)

    Somit … liegt es an den KUNDEN .. Und Basta – Jeder kriegt was er will – so auch diese Gruppe geltungssüchtiger i-Junkies

  2. ich liebe diese fanatischen wind0wser,

    15 Jahre lang habe ich Windows benutzt und daher kann ich deine Denkweise gut nachvollziehen.
    Apple schränkt die Leute ein, bla bla fucking bla…

    Das Problem ist, dass du mit deiner windows-Denkweise nicht den Prozess hinter dem Apple Konzept siehst. Das war auch schwierig für mich meine Denkweise auf Apple umzustellen aber in den zwei Jahren seid dem ich jetzt ein „i-Junky“ bin, war ich immer top zufrieden mit den Produkten. NACHDEM ich mich darauf eingelassen habe.

    Sicherlich wird das Bild der Geräte auch verzerrt durch Leute, die es sich nur aufgrund des Life-Style Faktors kaufen, ich habe jedoch die Erfahrung gemacht das es meinen Workflow erheblich verbessert.

    Apples Philosophie sind hochwertige Premiumprodukte. Das ist eine völlig andere Marketingstrategie als die Microsoft und dem damit verzweigte Markt. Apple verkauft wenig Geräte für teueres Geld, warum funktioniert das, weil Apple sicherstellt, dass die Produkte tadellos sind.
    Wenn dann mal eines dabei ist was einen Fehler hat, würdest du auch versuchen das mit allen Mitteln gerade zu biegen.
    Stell dir vor du bringst dein Leben lang sehr gute Zensuren nach Hause, wie würdest du dich verhalten wenn du eine mangelhafte hast?

    Klar hat der Apfelkonzern hier gepatzt aber wenn ich jetzt anfange die Probleme von Windows und iPhone Konkurenten aufzuzählen sitz ich morgen noch hier.

    Deshalb, wie du schon sagst, die Leute die sich trotzdem eines kaufen haben es selbst in der Hand, jedoch, deine Datensammler und Weitergabe Stories kannst du für dich behalten – oder soll ich dir n paar Geschichten über Google erzählen?

    1. @ niemals-lol – You missed the point!
      Da gehts nicht um MS oder Apple!
      Keiner will den Teufel mit dem Belzebuben austreiben.
      Es geht darum wie ein Konzern (Apple) seine Position benutzt um die Wahrheit und die Kunden zu missachten und zu misshandeln. Und das ist bei beiden Konzernen schlimm, nur treibts Apple gerade auf die Spitze.

  3. Die Marke Apple steht wie alle andere Marken für eine ständig gleichbleibende Qualität ebenso wie man ein gewisses Vertrauen in das Produkt setzt.
    Das sind die Grundpfeiler einer erfolgreichen Marke und dieses Problem kratzt erheblich an dem Image von Apple.
    Den eingefleischten Jüngern und denen, die schon seit Jahren zufrieden mit Apple sind wird dieser Knick nicht gar so viel ausmachen wie den Skeptikern.
    Apple steht für einen entgeldlichen Erwerb von Qualität, Zuverlässigkeit und ein Stückchen Lebensqualität das iPhone gibt es Gratis dazu.
    Durch den Death-Grip verliert Apple viele Kunden und fährt ein deutlich kleineren Gewinn ein.
    Was frage ich sollen sie denn schon großartig anderes tun?
    Alleine schon das Steve eine Pressekonferenz wegen eines Geräteproblems einberuft spricht dafür, wie hart sie das trifft.
    Bei Markteinführung eines Produktes sollte man sowieso eine gewisse Zeitspanne passieren lassen bevor man sich das Gerät zulegt – eben aus sollchen Gründen.

    daher „niemals“ – danke für deine Meinung aber das nächste mal weniger Frust und wenn du schon über etwas abkotzt, dann versteck dich nich nicht hinter einem Web-Pseudonym.

  4. was ein Kindergarten…

    Gizmodo macht sich einfach nur lächerlich…

    beleidigte Leberwürste auf Rachefeldzug

    und im Endeffekt gibt es nur einen Verlierer…

    GIZMODO.

    if you don’t like the iphone 4 DON’T BUY IT und FERTIG:::

    ich kaufe ja auch kein windows 7…

    Gizmodo ist echt die Lächerlichkeit 2010 !!!!

    euer Ruf ist für immer im Arsch :-) und es freut mich-…

    versucht erstmal einen einigermaßen professionellen Podcast auf die Beine zu stellen..

    Musik sau laut Sprache so leise wie es geht… total unprofessionell

    aber vllt schaffen eure windows kisten das ja nicht anders.

  5. Alleine diese Artikel… sehr professionell sehr journalistisch

    immer schln in ICH Form wie bei einem Schüleraufsatz…

    also ich finde …

    wasn scheiß :-)

    werdet mal erwachsen

    wenn ihr euch kein iphone leisten könnt kauft euch doch n tolles android…

    aber denkt mal drüber nach wie android aussehen würde wenn es kein ihpone geben würde…

    bzw. ob es android dann überhaupt geben würde

    1. lol … was heißt hier denn keins leisten? 40 Eus im Monat und man hat eins … tolles Oberklasse Produkt wenn in Schulen schon jeder damit rum rennt!

      Is schon lustig wie Weltfremd diese ganzen Apple Jünger eigentlich sind ^^ und das soll echt nicht beleidigend gemeint sein schließlich hat jeder irgendwo eine Festgefahrene Meinung die erst kippt wenns gar nicht mehr anders geht … der Mensch tickt nun einmal so, dass er alles verteidigen muss was er hat bzw. gerne hätte ^^

      Also ich habe sowohl nen Desire (Privat) als auch nen Iphone 3GS als Firmenhandy und eigentlich müssten die Funktionen genau wechseln! Und wenn man beide direkt Vergleicht kackt das Iphone einfach nur ap!
      Zensur! Nich mal ne Nachrichten App wird auf den Telefonen gleich dargestellt und komischerweise fehlen auffällig viele contra Apple Artikel ;)

      Leute … hört doch auf zu meckern wenn ihr das Gegenprodukt nie in der Hand hattet (2 min in nem Laden zählt nicht!)

      Zum Thema Usability … hört man eigentlich nur von Oberflächenusern das nen Mac so toll sein soll! Sobald man mehr macht wie Surfen Email und Text/Tabellen -verarbeitung taugt das ganze Mac zeugs einfach Nichts (mal von WIRKLICH Professionellen Graphik/Audio/Video Anwendungen abgesehen) Wobei Photoshop Läuft unter Win 7 besser als unter Mac OS 10 ^^ (Haben wir auf nem Powerbook getestet… was ja auch nicht wirklich dafür gedacht ist)

      Eigentlich müsste ich mich jetzt selbst mal anscheißen, weil ich dem Kindergarten hier auch noch mit mache! XD

      @Gizmodo
      Guter Artikel und auch mal schön viel Text ^^ Das der Journalistisch nicht einwandfrei ist ist doch auch OK Leute… das ist ein BLOG und keine Zeitung! Sprache und Ausdruck passt hier durchaus ins Gesamtbild und nur weil hier mal ein Artikel kommt der Apple nicht Lobt verteufelt doch die Leute die sich für euch Mühe geben nicht! Ich selbst habe auch immer nen Arsch voll Rechtschreibfehler drinne … aber wieso auch nicht muss im Geschäft oft genug penibel darauf achten … und wenss stört lest halt woanders -> Blogs gibts wie Sand am Meer

  6. Jeder Vollidiot kann einen T-Mobile Vertrag Monat für Monat abstottern, so auch du Markus.
    Und wenn Galilei nicht herausgefunden hätte das die Welt eine Kugel ist, wär sie immer noch eine Scheibe!

    1. Galilei hat also herausgefunden, dass die Erde eine Kugel ist? Das wirft ein komplett neues Bild auf die Geschichte :)

      Diese neue Erkenntnis solltest Du unbedingt in einer Historiker-Fachzeitschrift publizieren :D

    2. Galilei hat sich zwar für Astronomie sehr interessiert, nebenbei auch was in Umlauf gebracht, undzwar das Teleskop, aber das die Erde rund haben andere vermutet

  7. Komisch, ich wusste garnicht, dass Apple mit dem Iphone das Handybetriebssystem erfunden hat.
    Vielen Dank Markus für die hilfreiche info.
    PS: Um Markus‘ Logik weiterzuführen: Hätte Motorola 1983 nicht das erste Handy gebaut, hätte es nie das Iphone gegeben, also bedanke dich bei Motorola.
    Oder Variante 2: Hätte IBM nicht Heimrechner und baureihenübergreifende Betriebssysteme erfunden, gäbe es wahrscheinlich kein Apple.
    Kannst dir also aussuchen ob du dich bei IBM oder Motorola bedankst.

    Ich könnte jetzt noch weiter machen, aber ich glaube es reicht. Man muss ja nicht jeden Blödsinn bis zum ende ausreizen.

    1. … und wenn nicht irgendwann mal eine Affenmutti ein Menschenbaby rausgedrückt hätte, gäbe es vermutlich nichts von alledem hier. Wird nur schwierig sich irgendwo zu bedanken.

    1. … dass steve und die iuser, die im hinten drinnen stecken, alle das maul so aufreißen und angeben, dass es nur so stinkt. lasst das einfach und ihr könnt in ruhe leben, so wie alle anderen auch.

  8. Apple sollte auch wegen der 27″ iMacs durch die Presse gezogen werden.Was da mit Rpckläufern passiert ist schon ne kleine Sauerei.Ich habe 7 bekommen, jeder hatte einen defekt oder starb nach kurzer Zeit.1 davon war wirklich NEU…alle anderen gebraucht, mit deutlichen Spuren.Apple redet sich raus und versieht die Teile mit neunen Seriennummern und viel Gerede.Das sowas nicht in die Medien kommt wundert mich. http://www.macuser.de hat da einen netten Thread wo alle gepeinigten zu finden wären.Apfeltalk hat sowas auch, die Apple Support Foren …. nicht mehr ;)

  9. Ganz ehrlich… wenn Toyota jetzt nen neues Auto bringt und irgend ‚nem Vollpfosten das Auto überhitzt, weil er’s immer im oberen Drehzalbereich fährt und alle wieder schreien „klar, scheiß Toyota“, verübelt Ihr es denen auch, wenn die sagen „Das passiert mit VW und BMW auch!“??

    Ich bin kein Apple Fanboy, ganz sicher nicht aber mein iPhone4 verliert keinen einzigen Balken, egal, wie ich es halte. Wenn’s sein muss, beweise ich’s Euch mit nem Video…

    min3z

    1. mach deinen finger feucht und steck’s deinem iphone4 auf dem spalt unten links (sorry, ist nicht zweideutig gemeint). dann will ich das video bitte sehen.

  10. In dem Apfel war schon immer der Wurm drin, ich verachte Apple auch, das Zeug sieht nur gut aus, ist aber vollkommen überteuert und einfach nur Ishit…..

  11. Ein wirklich schöner Artikel der die ganze Geschichte meiner Meinung nach noch mal gut beleuchtet. Die Kommentare dazu sind aber auch sehr Unterhaltsam! Find es immer wieder lustig wie wahre Apple Fans diese Marke verteidigen. Hab zwar auch ein iPhone 4, iPad und verschiedene iPod’s aber sehe bisher noch kein Apple Produkt als wirklich Perfekt an und nutze zum Arbeiten dann doch lieber meine Windows 7/Server 2008 R2 Kombi und vermutlich zum Ende des Jahres Windows Phone 7. Zur Unterhaltung sind die I Geräte ja schon ganz nett, aber zum Arbeiten?
    Was och nur nicht verstehe, warum glauben machen (gerade die Apple-Fans) das es nur das eine oder das andere sein kann? Werdet mal offen in eurer Wahrnehmung und schaut auch mal über den Tellerrand. Apple ist nun mal kein Wohltäter und das Apple beim Datensammeln Google schon Konkurrenz macht ist nicht gerade beruhigend.
    Bei Microsoft kann ich mir die Cloud-Dienste wenigstens kaufen und selbst betreiben. Ach ich vergass, Apple ist ja auch noch nicht so weit mit der Cloud… und ich muss ja schon dankbar sein das wenigstens einige Programme auf den i Geräten Daten mit einander austauschen können wodurch ein iPhone zumindest halbwegs Produktiv wirkt.
    Letzten Endes bleibt für mich nur die Hoffnung das entweder Microsoft Steve los wird, WP7 wirklich gut wird und der Courier doch noch erscheint oder Appels Steve endlich die Geschäftskunden mal stärker auf seinem Radar hat und die i Geräte nicht nur nette Spielzeuge bleiben sonder mal wirkliches Potenzial das sie ja haben nutzen.

  12. Ich verstehe, dass die Apple Geräte für viele gut verwendbar sind, weil man dort sehr darauf achtet, dass alles gut miteinander klappt und die Geräte gut designed sind. Außerdem kann man so auch einen PC benutzen, ohne wissen zu müssen (oder es zu können), was dahinter abläuft.

    Aber zu welchem Preis?
    * Man wird von oben bis unten abgezockt mit 2- bis 3-fach überteuerten Geräten!
    * Man kommt die arroganteste User-Gruppe der IT-Welt, die es überhaupt gibt.
    * Man wird vom hinten bis vorne belogen, wenn es Probleme gibt.
    * Wenn es einen Mangel gibt, wird man mit dümmsten Behauptungen abgespeist.
    * Man wird von hinten bis vorne ausspioniert und die privatesten Daten werden von Apple zur wirschaftlichen Verwendung kassiert.
    * Man bekommt eingeredet, dass man wichtige technologische Standards, Neuerungen und Innovationen nicht benötigt, nur weil sie sich Apple nicht unterwerfen.
    * Man bekommt kopierte gratis OpenSource Entwicklungen im neuer Hülle kostenpflichtig als Apple-Erfindung vorgesetzt und wird dafür abgezockt.
    * Man wird bei mobilen Geräten von der einfachen Datenkommunikation zu anderen Menschen komplett abgehalten, nur um nach dem Lied der Musik- und Filmindustrie zu tanzen.
    * Man wird bei mobilen Geräten von der einfachen VoIP Kommunikation bestehender Dienste abgehalten, nur um nach dem Lied der Handyprovider zu tanzen.
    * Es wird Entwicklern fast unmöglich gemacht für verschiedene mobile OS inkl dem vom Apple gleichzeitig zu entwickeln.
    * Die Inhalte, die man über Apps mobiler Apple-Geräte beziehen kann, werden von Apple zensiert.

    ‚mal ehrlich: Macht sich mit dem Hintergrund nicht jeder zur Witzfigur, der trotzdem Apple verwendet?
    Wie brainwashed muss man denn sein, wenn man sich erfolgreich einreden kann, dass es Apple mit all dem nur gut mit einem meint? Wo bleibt die eigene Würde dabei?

  13. (offtopic)

    Aber es gibt ja auch so viele Leute, die kaufen z.B. auch Nespresso-Maschinen und Kaffee-Kapseln, einfach weil der Kaffee unbestrittener Weise sooooo super schmeckt und das sooooo einfach zu nutzen ist.

    Dabei blenden alle diese Menschen auch erfolgreich und gewissenlos aus, dass:
    – Die Kapseln aus Aluminium extrem viel Endergie und Ressourcen bei der Herstellung verschlingen, eine Ewigkeit lang nicht verrotten und quasi keine Rücknahme aller Kapseln in den meisten Ländern realisiert ist.
    – Der Kaffee extrem überteuert ist (http://www.dietler-service.ch/dietlerservice/seiten/nespresso_kosten.htm) – 1kg Kaffee kostet so ca. 45 Euro!
    – Die Kaffeebauern in den Ländern keinen fairen Preis für ihre Produkte und ihre Arbeit erhalten sondern nur Almosen des Konzerns.
    – Der Kaffee nicht biologisch nach internationalen Richtlinien angebaut wird.
    – Der Konzern in vielen dieser Ländern eichfach gleich alle Ressourcen (Land/Wasser) aufkauft.

    Aber der Kaffee schmeckt ja sooooo gut, es ist toller Luxus und man hat keine Sorgen mehr, wie man zu einem guten Espresso kommt.

    Wundert es Euch da dass viele Menschen woanders in der Welt auf uns reiche hirnlose Konsum-Lemminge des Westens nicht gut zu sprechen sind?

    (/offtopic)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising