Himmel und Hölle als Computerspiel

Es war wohl unvermeidlich. Alles was wir tun wird irgendwann auf ein Computerspiel reduziert, das man mit ein wenig Plastikzubehör garnieren und für 100 Euro verticken kann. Jetzt hat es Himmel und Hölle erwischt, das man zu "Meiner Zeit" (tm) noch einfach mit Kreide auf den Asphalt gemalt hat.

Die Londoner Design-Agentur Tinker ist verantwortlich für diesen jüngsten Akt von „Kindheit als Plastikspielzeug“. Ein Sensor auf dem Boden und eine Anzeige an der Wand, die Eure Sprünge anzeigt – mehr steckt nicht dahinter. [Gary / Tim Kaufmann]

[Via Design Boom]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising