Selbstgemachter Warmachine-Anzug für 4.000 Dollar

Ganz ehrlich ich bewundere Tony Starks Basteltalente. In Anbetracht der Tatsache, dass er jedoch nur eine fiktive Figur ist, muss ich zugeben, dass ich diesen Warmachine-Anzug von Anthony Le sogar noch besser finde. Davon abgesehen ist das hier Handarbeit.

Einen ganzen Monat Zeit und 4.000 US-Dollar hat den 25-Jährigen aus Colorado, USA sein Vorhaben gekostet. Dafür hat er jetzt einen Warmachine-Anzug, der seinem Original aus Iron Man 2 in Nichts nachsteht – zumal wenn man bedenkt, dass die Originale ohne Beine auskommen. Der Großteil der Herstellungskosten ging wohl für Urethan drauf. Dieses hat Anthony Le zurechtgeschnitten und mit 1.500 Nieten zusammengeschraubt. Der Helm besteht aus Lehm und flüssigem Granulat. Außerdem lässt sich das Visier per Motor hoch- und runterklappen. Zudem gibt es leuchtende LED-Augen und eine falsche Gatling-Gun, die sich drehen kann.

Bildergalerie

Falls ihr mit dem Gedanken spielt euch einen ähnlichen Anzug zu besorgen, solltet ihr euch vielleicht an Anthony wenden. [Maxim Roubintchik]

[via Anthony Le, Born Rich]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. die Bilder zu dem Anzug und das Video geistern schon recht lange durch das Internet und bei der Aussage „falls ihr mit dem Gedanken spielt euch einen ähnlichen Anzug zu besorgen, solltet ihr euch vielleicht an Anthony wenden“ musste ich schmunzeln, da der Typ dafür berüchtigt ist, eben gerade keinerlei Informationen zum Bau des Anzugs zu geben, was anscheinend in der Szene sonst zum guten Ton gehört.
    Will damit nur sagen, etwas mehr Background zu dem Artikel wäre nicht verkehrt gewesen.
    Hab meine Infos auch nur aus dem Netz

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising