Googles Bildersuche erfasst Texte und scrollt endlos

Unsere amerikanischen Kollegen berichten von der größten Überarbeitung von Googles Bildersuche seit dem Start 2001. Bei Google Deutschland ist davon zwar noch nichts zu sehen, aber das kann nur eine Frage der Zeit sein. Die Neuerungen sind zweifellos ziemlich nützlich.

Zeigt man mit dem Mauszeiger auf ein Bild in der Trefferliste, dann wird eine vergrößerte Ansicht eingeblendet. Ein weiterer Klick führt dann zu der Seite, von der das Bild stammt. Dabei schwebt das Bild zunächst vergrößert über der Seite. Klickt man dann neben dem Bild auf die Website, gelangt man zur eigentlichen Seite.

Die Trefferliste ist nun nahezu endlos. Vorausgesetzt es gibt genügend Treffer, werden bis zu 1.000 Einträge gelistet, ohne dass man dazu einen Link zu einer Folgeseite anklicken muss. Darüber hinaus soll sich die neue Bildersuche besser per Tastatur steuern lassen. Und es gibt eine neue Werbeform namens Google Image Search Ads, die Werbetreibenden erlaubt, eigene Bilder gegen Bares in die Trefferliste einzublenden. [Kyle VanHemert / Tim Kaufmann]

[Via Google Blog, Bild – Danke Roman]

Tags :
  1. „Und es gibt eine neue Werbeform namens Google Image Search Ads“

    supi..noch mehr Grund für einen Werbeblocker…wann lernen die das endlich?!

    1. die lernen das nie, ich surf seit jahren nur mit werbeblocker, ohne kannst ja garnich mehr surfen weil alles zugemüllt ist oder man ständig wegklicken muss, am meisten hasse ich werbebanner die 1 tausenstel sekunde bevor ich wo draufklicke aufgehn oder die seite um 5 cm nach unten verschieben und man dann falsch klickt!

      Gegen ein paar kleine ist echt nichts zu sagen aber meistens ists nur übertrieben!

      1. zumal die einem auch teilweise noch nette Überraschungen unterjubeln ala Verfolgercookies. In Vorträgen sind meine Kunden immer verblüfft was für einen Schmutz die sich in Tests einfangen…aber das gehört hier nicht mehr hin.

  2. Dazu braucht man nicht unbedingt den Link vom US-Amerikanischen Google. Geht ganz einfach in Deutschland. Bei Firefox ein neues Fenster öffnen und in die URL-Zeile den Suchbegriff eingeben. Anschließend werden Googletreffer gezeigt. Hierbei auf „Bilder“ klicken und die ganze Sache klappt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising