Sanyo-Beamer erzielt riesige Projektionen durch Teamwork

Schon für sich alleine genommen weiß dieser Sanyo-Beamer zu beeindrucken: Die maximale Auflösung liegt bei 2.048 x 1.080, das Kontrastverhältnis bei 3.000:1. Aber wenn man mehrere davon kombiniert geht die Party so richtig ab.

Der Beamer mit dem sperrigen Namen Sanyo PLV-HF10000L hat nämlich nicht nur eine Bild-IN-Bild-Funktion, sondern auch eine Bild-NEBEN-Bild-Funktion. Dank letzterer kann man die Projektionen von mehreren dieser Biester nahtlos aneinander stückeln und wirklich riesige Projektionen erzielen. Erhältlich ist der neue Sanyo ab November 2010 – für eine noch nicht genannte, aber vermutlich ziemlich große Menge Bares. [Brian Barrett / Tim Kaufmann]

[Via Pocket Lint]

Tags :
  1. Moin Moin,
    Man kann schon seid langem aus mehreren profibeamern ein großes Bild machen. Das ist nichts neues. Z.b. Stellt man drei panasonic dlp 10000er wuxga neben einander richtet sie via Raster aus und bespiehlt sie mit passendem content. Als Quelle diehnt z.b. Ein Bonsai Player. Dieser geht an einen image pro hd von der Firma barco. Mit ihm bestimmt man das ausgangssignal (dvi, HDMI, hdsdi…) und teilt das Bild – fertig.

    Ich denke nicht, dass sich Profi veranstaltungsfirmen aus dem Grund einen teuren Sanyo Beamter kaufen. Dann lieber Christie, barco oder Panasonic.

    Trotzdem wäre das eine nette Funktion für den consumermarkt.

  2. echt gute idee.

    wieso is da vorher keiner drauf gekommen? bei fernsehern/bildschirmen macht mans aber bei beamern die natlos ineinander übergehen können hats noch keiner versucht

    1. Ähm haben wir den Kommentar über dir gelesen?

      Da ist schon jemand vorher drauf gekommen, nur wäre hier jetzt der Preis interessant. Denn wenn der sich für den Consumermarkt eignet, dann ist es interessant.

      Ach und wie das hier klingt: http://www.golem.de/1006/75714.html
      Wird es nix mit dem Konsumer Markt. Son Panasonic Teil liegt angenehm bei 50k € und da wird sich wohl der Sanyo etwas drunter ansiedeln…..

    1. Ja, kannst du. Mit Apples VGA Adapter. Damit wirst du aber kein HD erzeugen bzw. ausgeben können. Da VGA ein Analoger Videostandard ist und eben nicht digital. Aber es würde gehen.
      Wenn du es probiert hast, kannst dich ja melden… würde mich interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising