Mars-Winter wird Rover Spirit wohl den Garaus machen

Für den Mars-Rover Spirit zeichnet sich ein frostiges Verhängnis ab. Der Mars-Winter könnte der Sonde endgültig die Lebenslichter ausgeblasen haben.

Wir erinnern uns: Seit einem Rad-Bruch steckt das Erkundungsgerät fest und wird von der NASA nur noch als „Stationäre Sonde“ bezeichnet. Am 22. März wechselte Spirit in einen Notfall-Schlafmodus und stellte die Kommunikation mit der Bodenstation ein. Nun könnte die Kombination aus Mars-Winter und unglücklich angestelltem Solar-Panel (heißt: schlechte Energieversorgung) das Schicksal des Rovers besiegelt haben. Die NASA sagt dazu (frei übersetzt):

„Weil Spirit nicht genug Energie erhält, um seine Temperatur aufrecht zu erhalten, könnten die niedrigen Temperaturen des Mars-Winters von bis zu -55 Grad Celsius das System unwiderbringlich zerstören. Zudem könnte die Uhr des Rovers ausgefallen sein. Beim Wiederaufwachen würde sie zurückgesetzt, was dazu führen würde, dass das Gerät die Kommunikation bis in den November hinein einstellt.“ [Jack Loftus / Tim Kaufmann]

[Via MSNBC]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising