Top Gear legt Stig-Copter auf

In Deutschland ist es gar nicht so leicht, Fan der Autosendung Top Gear zu werden, in der das anonyme, weil immer mit Motorradhelm bekleidete Crew-Mitglied Stig seine Auftritte feiert. Das liegt an der lausigen Übersetzung, aber vor allem daran dass die Sendung überwiegend nur im PayTV zu sehen ist. Aber ich schweife ab. Von Top Gear gibt es nun einen fernlenkbaren Heli, der "The Stig" heißt und dessen Kanzel Stigs Helm nachempfunden ist.

Der für den Indoor-Einsatz konzipierte The Stig verfügt über einen Aluminium-Rahmen und bietet einen Flugzeit von 8 bis 15 Minuten je Akkuladung. Er kostet 60 US-Dollar – ein fairer Preis und eine gute Möglichkeit, sich zur BBC-Kultsendung zu bekennen. [Gizmodo USA / Tim Kaufmann]

[Via Takoon Kites, CrunchGear]

Tags :
  1. Fragt sich nur, warum ich mir als Fan einer Autoshow einen Helikopter kaufen sollte. Ein ferngesteuertes Auto war wohl zu abwegig.

  2. Die Sendung Top Gear ist in weiten Teilen von Deutschland problemlos (sogar in HD) zu empfangen. Gesendet wird auf den Sender BBC Two & BBC HD der über den Sat Astra 2D (28.2°O) unverschlüsselt! empfangbar ist.

    Wenn man sich eine britische IP-Adresse organisiert kann man die Sendungen über den BBC iPlayer anschauen.

  3. Macht euch nicht lächerlich. Dieses grauenhafte Design kommt wie seine vielzahligen, entschieden hübscheren Geschwister aus China, nur das es dreimal soviel kostet als sogar hier in Deutschland.

  4. Warum wird Top-Gear eigentlich uebersetzt. Die Sendung lebt von den Dialogen zwischen den 3 Moderatoren. Wenn mann das uebersetzt, dann macht das einfach keinen Sinn mehr.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising