Japanisches Gaspedal schützt vor Verwechslung mit Bremspedal

Seitdem Toyotas PKWs in den Verdacht gerieten, unkontrolliert zu beschleunigen, sind die Japaner für das Thema besonders sensibilisiert. Der Japaner Masuyuki Naruse hat nun ein neu entwickeltes Pedal vorgestellt, dass Verwechslungen von Gas und Bremse ausschließen soll.

Bei dem Pedal des 74jährigen Erfinders handelt es sich um eine Kombination von Gas- und Bremspedal. Um zu Bremsen drückt man das Pedal wie immer, um zu Beschleunigen dreht man den Fuß auf der Ferse zur Seite. Man muss also nicht nur mit einer langjährigen Gewohnheit brechen, sondern sich auch noch die Gelenke verdrehen, um sich fortzubewegen. Ob das klappt?

Naruses hat bereits 130 Fahrer gewonnen, die das neue Pedal ausprobieren wollen. Zudem gibt er sich zuversichtlich, dass es ihm auch gelingen werde, einen Hersteller wie Toyota für einen Test zu gewinnen. Für die Umrüstung fallen rund 900 Euro an Kosten an. [Kat Hannaford / Tim Kaufmann]

[Via NY Times]

Tags :
  1. Also ich weiß nicht. Ich habs in jeder „Stress“,“Panik“,“Angst“-situation auf der Straße noch immer geschafft das Richtige Pedal zu erwischen.

    Könnte das Problem vielleicht nicht am Auto liegen sondern an einer Mangelhaften Ausbildung der Fahrer?

  2. gute idee.

    dürfte die reacktionszeit im ernstfall deutlich verkürzen. statt denn fuss anheben, verschieben, erneut voll durchdrücken, muss man nur das reflexartig durchdrücken.

    da e-gaspedal (elektrische übermittlung der pedalstelung an die motorsteuerung) heute schon sehr weit verbreitet sind, gibt es auch kein problem mit gasbeben und bremsen glechzeitig. eine gut programierte motorsteuerung ignoriert beim bremsen den gasbefehl.

  3. herrlich nciht nur das die amis es kaum hinbekommen mit 3 padalen umzugehen…
    wenn 2 pedale wirklich zu viel sein sollten, muss man die verdummung unterstützen!
    was ein physio zu sowas sagt ist eine frage, aber ob man es schafft mit dem verdrehen seines beines ne vollbremsung hinzulegen?

  4. Ich denke nicht, dass sich so eine Idee durchsetzen kann. Da müsste man zur Gas- Bremspedalwirkung immer die Ferse auf der Platte haben. Ist während der Fahrt sicher nicht immer der Fall. Bestimmt auch nicht, wenn man in einer Panikreaktion….

  5. Schwachfug ! Wie wäre es mit einer Trennung ? Das Gaspedal kommt ans Lenkrad (so wie bei dem Motorrad ) und das Premspedal bleibt, wo es ist…
    Problem gelöst, da kann man kein Pedal verwexeln :)

  6. die idee ansich, die autosteuerung zu überdenken, finde ich durchaus sinnvoll. im grunde hat sich da am prinzip seit vielen jahrzehnten nix geändert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising