Die Mutewatch möchte befingert werden

Ausgefallene Uhren-Designs bekommen wir immer wieder zu sehen. Aber bei den meisten dämmert uns schnell, dass das Ablesen der Zeit viel zu kompliziert ist. Die Mutewatch will anders sein - sie wird per Touchscreen gesteuert. Leider versagt sie an einer ganz anderen Stelle.

Die Zeiten, in denen man sich merken muss, welcher Knopf an der Uhr welche Funktion steuert, könnten dank der Mutewatch vorbei sein. Durch einfaches Wischen aktiviert man das Display, schaltet den Wecker ein- und aus oder stellt die Uhrzeit. Der Wecker vibriert und lässt sich durch Antippen der Uhr abschalten. So weit so gut.

Die Mutewatch soll satte 199 Euro kosten, 181 Euro für Vorbesteller. Das ist der erste Schlag in mein hoffnungsvolles Gesicht. Der zweite folgt sogleich: Die Website des Herstellers wirkt wenig vertrauenerweckend. Fast keine Infos, ein nicht funktoinierender Link zum Blog – wer dort vorbestellt, der muss mutig sein oder eine gesunde „Egal“-Einstellung gegenüber seinem Geldvorrat entwickelt haben. Dennoch: Das Konzept der Mutewatch gefällt. Vielleicht wird ja noch was daraus. [D. Nguyen / Tim Kaufmann]

[Via Engadget]

Tags :
  1. Die Uhr kostet laut Website 199€. 19€ kostet der Eintrag in die Vorbestellliste. Dieser Betrag wird dann auf die 199€ angerechnet. So verstehe ich die Infos auf der Site….

  2. Also die Uhr find ich schick!
    @Nico das mit den 19Euro ist nur der Rabatt der gewährt wird, steht in der Beschreibung.
    Hatte mich auch verwirrt.

    Aber leider relativ teuer.
    Btw der Link zur Seite gibts nicht, dafür wirkt die hauptseite sehr interessant ^^

  3. Also ich kann mich nur anschließen die Uhr hat Style ist ausgefallen und hat nicht jeder allerdings funktioniert der Link nicht ich würde mir gerne mal die originale HP von den angucken.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising