Trockner für gewaschene Handys

Handys gehören definitiv nicht in die Waschmaschine. Aber im Eifer des Gefechts verschwindet es schon einmal mitsamt der Jeans in der Waschtrommel. In Japan haben die Geräte nun vielleicht eine Überlebenschance - in einem Trockner, der in Handyläden in Tokio als Dienstleistung angeboten wird.

Die gewässerten Handys werden in die Trockenboxen gelegt und sollen dann 30 Minuten darin verbleiben. Wenn das Telefon durch die Prozedur überlebt, kostet das 1000 Yen (rund 8,90 Euro).

Der Hersteller des Geräts, JMC Risk Solutions, verrät natürlich nicht, wie die Maschine funktioniert. Aber es dürfte etwas raffinierter sein als die Methode mit dem Telefon im Reissack. Hoffentlich. [Sam Biddle/Andreas Donath]

[via gizmag]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising