The Constrained Ball: Endlich gerade Linien zeichnen

Ich kann zwar wunderbar Freihand-Kreise zeichnen, aber bei geraden Linien tue ich mir richtig schwer. Zum Glück gibt es schlaue Erfinder und Designer, die etwas dagegen unternehmen.

Neben geraden Linien beherrscht dieses kleine Helferlein auch einige andere praktische Dinge. Zum Beispiel lassen sich die Linien ausmessen und auf dem Digitaldisplay steht die aktuelle Länge. Dadurch braucht man auch wirklich kein Lineal mehr.

Also ich finde das Konzept toll. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass es tatsächlich irgendwann umgesetzt wird – zumindest solange es noch Papier gibt… [Maxim Roubintchik]

[via Giha Woo, Yanko Design]

Bildergalerie

Tags :
    1. Naja, es gibt halt leider viele verwöhnte Kinder die das nonplusultra haben wollen, der Preis ist egal, da der Papa oder Mama zahlt.

        1. 10 Mal Praktischer ? Dann will ich ja mal sehen, wie du damit Winkel ausmisst oder zeichnest. Außerdem muss es jedes mal aufgesteckt werden, wenn man es benutzen will.

          Für manche ist es sicherlich ganz sinnvoll, aber für mich wäre es absolut ungeignet.

        2. Winkel ausmessen?

          ganz einfach … einfach ein rechtwinkeliges Dreieck daraus machen, mit den Gerät die Seitenlängen ausmessen und dann mit sin/cos/tan den gewünschten Winkel ausrechnen!

          Und schon hat man sich das Geodreieck erspart! Dafür braucht man einen Taschenrechner und Mathematische Grundkenntnisse :)

          Ist natürlich sarkastisch gemeint :)

        3. Endlich gerade Linien zeichnen – Ihr sollt mit dem Ding keine Baupläne zeichnen! Auf und abstecken muss man das Teil auch nicht, weil man den Stift einfach um 180° dreht wenn man vom gerade Linien zeichnen genug hat…

    1. Ja, mit nur einem Rad kann ich mir auch nicht vorstellen, dass man damit gerade Linien zeichnen kann. Ein Einrad ist schliesslich auch frei drehbar.

      Zwei Räder nebeneinander hingegen dürften für etwas Stabilität gegen Kurven sorgen, aber das wäre ja nix neues, denn das gibt es bereits seit etlichen Jahren für Zeichner!

  1. a) lassen mich die Tags „Design“ + „Konzept“ vermuten, dass das Teil noch nicht in Stückzahlen gefertigt & vermarktet wurde

    b) glaube ich nicht, dass diese Zahl von 12.8+ auf dem Teil durch ein Display dargestellt wird, sondern eher ein Aufkleber ist, und

    c) würde mir auch kein Platz in dem Teil einfallen wo noch eine Batterie nebst Fach und Deckel platz finden würde. Von der Elektronik mal ganz zu schweigen (gerade in der Plexsiglasversion in dem anderen Bild :-)

    d) würden gerade Linien damit imho noch schwieriger als Freihand werden

    e) Und messen kann, sorry könnte, das Ding auch nur gerade Linien, bei Kurven würde es je nach Biegung zu lang oder zu kurz messen.

    f) kann man damit
    – keine Papierkügelchen durchs Klassenzimmer schießen
    – den Mädels damit nicht auf den A*sch klatschen.
    – keine Fliegen erschlagen

    Also ich bleib bei meinem Lineal…..

    1. ach ja, und
      h) ist de Winkel in dem der Stift da drin steckt viel zu flach.

      i) haben Stifte im Allgemeinen unterschiedliche Dicken, so dass das Loch nicht immer passen wird.

      Totaler Schwachfug dass Teil……

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising