Google Chrome to Phone verbindet Computer und Android

Chrome to Phone umfasst eine Erweiterung für Chrome und eine App für Android. Beide gemeinsam ermöglichen die Übertragung von Inhalten vom Computer auf das Smartphone, so wie Google es auf der I/O im Frühjahr gezeigt hat.

Wenn Ihr zum Beispiel ein YouTube-Video anseht, dann wird das Video automatisch auf dem Handy wiedergegeben. Lest Ihr gerade eine Website am Computer, dann wird sie auf dem mobilen Browser geladen. Sucht Ihr in Google Maps eine Firma heraus, dann verwendet Chrome to Phone auf Wunsch das Handy, um diese anzurufen.

Chrome to Phone steht ab sofort für Android 2.2 zur Verfügung. Die Lösung wird als Open Source Software angeboten, so dass andere Entwickler sie erweitern können. So ist zum Beispiel FoxToPhone entstanden, eine Firefox-Erweiterung als Pendant zur Chrome-to-Phone-Erweiterung für Chrome. Nach eigener Auskunft plant Google auch, die Lösung auf das iPhone zu portieren.

Entwickelt wurde Chrome to Phone von Dave Burke, einem leitenden Ingenieur bei Google, im Rahmen der Arbeitszeit, die Google Mitarbeitern zur Verwirklichung eigener Projekte freistellt. [Jason Chen / Tim Kaufmann]

Tags :
  1. Durch die Möglichkeit bei Google, 20% seiner Arbeitszeit an „eigenen“ Projekt arbeiten zu können, sind schon ne Menge cooler Dinge entstanden. Finde das echt cool von Google ;)

    1. „ne Menge cooler Dinge“

      Naja, das meiste waren doch eher Flops, erfolgreich waren sie bisher immer wenn sie fertige Projekte aufgekauft haben. Neue Projekte waren meisten nur ein Abklatsch schon bestehender.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising