iPhone-Tastatur patentiert

Fast drei Jahre nach der Beantragung hat Apple jetzt von dem US-Patent- und Markenamt ein Patent zugesprochen bekommen. Es beschreibt das Design der iPhone-Bildschirmtastatur und den Tasten, die beim Antippen kurz vergrößert werden.

Der zweite Teil des Patents beschreibt die Schieberfunktion, mit der das iPhone oder auch das iPad und der iPod touch entsperrt werden können. Das Patent trägt den schönen Namen „Animiertes grafisches Benutzerinterface für das Display oder einen Teil davon“. Es beschreibt im Detail die Funktionen des Interfaces samt Tastatur. Durch das Patent darf nun kein anderer Hersteller mehr einen „Slide to Unlock“-Schieber mit leuchtendem, pulsierenden Text einsetzen. Und ja, Patente sind manchmal ziemlich dumm. [Kyle VanHemert / Andreas Donath]

[Via GoRumors]

Tags :
  1. Der Slider zum entsperren, is von Babylon 5 geklaut, da gab es sowas schon bevor überhaupt touchhandys auf dem Markt waren, Sheridan hat ein Display vor sich das er mit einem Sldier sperrt/entsperrt in einigen Folgen…
    Das ständige allespatentieren macht nach und nach wohl alles kaputt das sollte man mal einstellen… irgendwann kann man als programmierer garnix mehr verwenden.

      1. @Maik
        3. Mal die Klappe halten

        Endlich schreibt mal jemand was halbwegs Interessantes und schon muss der erste Depp dazwischenblöken.

        1. Ach und du bist mit deinem Kommentar besser? Was war denn so halbwegs interessant an dem ersten Beitrag von Tom? Wen interessiert was in irgend so einer schwulen TV Sendung vor etlichen Jahren mal kam?

  2. Patente finde ich schon wichtig. Sonst hätten wir neben den China-Nachbauten auch noch US-Imitate vom iPhone und dessen Software.

  3. Bald lassen die sich die Buchstaben auf der virtuellen Tastatur patentieren, dass ja kein anderer mehr sowas nutzen darf. Meine Güte, ist das lächerlich.
    Darf ich jetzt überhaupt noch mein nun illegales HTC HD2 verwenden? Da werden die getippten Buchstaben auch größer angezeigt und da gibts auch eine Slide-To-Unlock-Funktion.

  4. Was ein Schwachsinn.
    Patente haben an sich schon einen Sinn. Aber da kann man doch nicht so ins Detail gehen. Das sind grundlegende Funktionen aktueller Smartphones (Android / WinMobile…). Das wird wieder einige Klagen von Apple geben…

    Hätten die anderen Hersteller damals auch jeden Scheiss patentieren lassen, hätte das iPhone heute vllt weder Bluetooth, Vibrationsalarm, Kurznachrichten, Tasten, Display, Gehäuse…
    Jeder hat irgendwann mal was erfunden und man kann sich nur weiterentwickeln, wenn man seine Arbeit auf bereits existierende Funktionen aufbaut.
    Wenn jeder das Rad neu erfinden müsste, wär die Technik heute nicht wo sie ist.

    Ich seh das einfach als Verzweiflungstat. Android holt Apple ein und statt durch den Druck motivierter zu sein, muss man gleich wieder auf die rechtliche Schiene kommen…

    Ich lass mir jezz auch meinen Stuhlgang patentieren, dann darf keiner mehr scheissen!

    1. HAHA – Kann dir nur zustimmen :D

      Aber es stimmt schon, dass es bestimmt irgendwie ärgerlich ist, wenn ein Designer wochenlang vor einem Blatt Papier sitzt, grübelt, skizziert, und irgend wann mal „Die Idee“ bekommt, nur, damit diese eine Woche später von irgend einem kopiert werden kann. Ich glaub da hilft nur eine Planwirtschaft^^

      Ich mein man muss schon zugeben, dass die Handylandschaft vor dem iPhone gänzlich anders aussah… Wenn ich mich recht erinnere, brauchte man damals immer diesen blöden Stift…
      War schon innovativ beim Bedienkonzept den Finger in den Mittelpunkt zu stellen…

      Naja, und das mit Babylon 5 habe ich auch gehört, aber ist doch ähnlich zu Star-Trek und dem Aufklapphandy! Ich mein die Designer der Konkurrenz haben doch sicher auch Babylon geguckt, hätten das ja auch entwickeln können :D

  5. Ich finds super – Apple soll ruhig alles patentieren, was mit diesem Telefon zu tun hat. Dann gibts irgendwann nur noch Apple-‚Smart‘-Phones und Ruhe is. Dieser ganze ‚Smart‘-Phone-Scheiß geht mir gehörtig auf die Nerven. Liest man Gizmodo, könnte man meinen, ‚Digital Lifestyle‘ reduziert sich auf Twittern von nem Telefon aus.

  6. Offtopic:
    Meanwhile at Engadget.
    Während hier Billig-Apps und Patenstreitigkeiten breitgetreten werden, gibt es auf der anderen Seite der Gadgetworld News zum G2 von T-Mobile und erste Bilder der Microsoft Arc Touch Mouse.
    Die Welt kann sooo spannend sein.

  7. Ich denke Patente machen schon Sinn. Das blöde ist, ein anständiges weltweites Patent ist teuer. Wenn man seine ganze Technologie offen gelegt hat, gibt es immer noch Firmen, die nur drauf warten eine Mutation zu patentieren.

    Es gibt große Firmen, die jeden Baustein weg-patentieren, so dass andere innovative Entwickler nicht die Möglichkeit haben, ihn zu nutzen.

    Was Babylon 5 angeht. Ja, die Serie ist alt. Das wäre doch noch mehr ein Grund das Patent anzufechten. Eine Innovation ist etwas neues, und nicht ein alter Hut aus ner alten Serie.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising