Neue iPhones mit Nahbereichsfunk

Apple testet angeblich Prototypen des neuen iPhones, die mit Nahbereichsfunk ausgerüstet sind. Das Engagement von Benjamin Vigier, einem Experten im Bereich "Near Field Communication" lässt den Schluß zu, dass die iPhones künftig als Geldbörse oder Eintrittskarte arbeiten können.

Nach Angaben des Newsdienstes TechCrunch soll Apple die Hardware von NXP Semiconductor testen. Der Übertragungsstandard könnte dazu benutzt werden, Informationen kontaktlos zwischen zwei Geräten durch Nebeneinanderhalten auszutauschen. Zum Beispiel könnte man so Fotos und Videos von einem iPhone zu einem neuen AppleTV übertragen, ohne Kabel einzustöpseln. Aber auch elektronische Tickets für Veranstaltungen oder sogar eine Geldbörse wäre denkbar.

Sollte Apple tatsächlich Nahbereichsfunk ins neue iPhone einbauen, dann wäre es jetzt Zeit, das Ganze zu testen. [Kyle VanHemert / Andreas Donath]

[Via TechCrunch]

Tags :
  1. Das gibt es bisher nur in einem alten Klaphandy…dennoch sind alle Ubahn und Bus haltestellen im RMV mit NFC Schnittstellen ausgestattet, um dort Tickets zu kaufe…
    Wenn es bald Standard in Geraeten wird TOP

  2. find ich so geil, nichtmal die antenne an der richtigen stelle setzten können, aber hauptsache schon sowas testen..was wollen die dann machen??

    ehm sry sie können kein ticket für robbie williams kaufen….ehm wieso?
    bitte in die andere hand nehmen…sorrrryyyy

    oder es geht nicht…scheiße ich hab meinen bumper wieder vergessen….

    einfach zu geil diese amateure…:-P

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising