Tapi: Gummi-Adapter verwandelt Wasserhahn in Trinkbrunnen

Ok, der Tapi sieht wirklich ein bisschen blöd aus, aber er macht schon Sinn. Klemmt ihn einfach an den Wasserhahn und schon habt Ihr einen 1a-Trinkbrunnen.

So lange Ihr den Tapi nicht berührt, funktioniert der Wasserhahn wie gewohnt. Drückt Ihr das untere Ende des Tapi aber zusammen, dann sprudelt das Wasser aus der nach oben zeigenden Öffnung. Ich glaub‘ ich kauf‘ mir einen. So einen Farbtupfer käme meiner Küche gerade recht. Ende des Monats beginnt der Verkauf. [Casey Chan / Tim Kaufmann]

[Via Dreamfarm, Laughing Squid]

Tags :
  1. Ok, ergibt vielleicht Sinn…frage ist aber: wieso? Die Hälfte des Wasser geht vorbei / Ich muss immer ab- und anmontieren wenn ich den Wasserhahn „normal“ benutzen will.
    Es gibt ne Erfindung die nennt sich Glas und/oder Becher…

    Aber das muss jeder für sich entscheiden :)

      1. Ist es anscheinend doch.
        Beitrag minus Lesekompetenz plus Klugscheißerei gleich Schrottkommentar

        Das einzige was mich erstaunt, ist, dass es noch niemand geschafft hat den gedanklichen Bogen zu Apple zu schlagen.

      2. Denken ist auch nicht deine Stärke… Hauptsache Klugscheißen, das sind mir die liebsten.
        Klar das abmontieren fällt flach aber Dr. Gadget hat durchaus recht: Becher ist billiger und effektiver.

        1. Meine Güte. Alle mal gaaaaanz locker machen.
          Mit welcher Verbissenheit hier wegkommentiert wird – alle Achtung!

        2. Das hier ist das Internet und wer Wind sät wird Sturm ernten. Deswegen Schreib und Denkfehler am besten ignorieren anstatt Internetpolizei zu spielen…

        3. @Rudy DeLeon
          Jetzt sind alle Sicherungen durchgeknallt – oder?
          Was soll jetzt der Hinweis auf Internetpolizei spielen? Aber klar – bei dir sollte man denn wirklich Sprach- und Denkfehler ignorieren. Blas dich mal nicht so auf.

        4. Lesen und kapieren war doch das Thema…dann lies es dir durch und kapiere.
          Du warst gar nicht mit der Internetpolizei gemeint, sonder allgemein alle die nur Fehler in Kommentare suchen und dann direkt kommentieren (und das meist blöd)

          Diese Personen wiederum sind aber ziemlich dünnhäutig wenn man im Gegenzug ihnen was nahelegt.
          Und es ist eben so das wenn man was kritisiert/verbessert immer eine Retourkutsche bekommt die meist härter ausfällt (daher der vergleich Wind->Sturm)

          Wenn man damit net klarkommt soll man das kommentieren von vorneherein lassen, ansonsten ist es doch klar das solche Leute im Netz direkt gefressen werden.

  2. Was soll man daheim mit so einem Trinkbrunnen? Der Witz an den Dingern ist doch, dass in der Öffentlichkeit jeder Passant davon trinken kann, ohne sich dabei sofort die Pest zu holen….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising