So sieht das größte Augmented Reality Modell der Welt aus

Na wenn das mal kein hübscher Trick ist! In diesem Video seht Ihr, wie von einer Sekunde auf die andere ein Hochhaus auf einem leeren Bauplatz entsteht.

Zugegeben: Wenn man nicht genau hinsieht, dann könnte es sich um ein gewöhnliches 3D-Rendering eines Gebäudes handeln. Doch auf den zweiten Blick sieht man, dass sich die Autos auf der Straße bewegen, dass das Gebäude also in ein Live-Bild gerendert wird. Voila – hier haben wir den von Guinness zertifizierten, weltgrößten Anwendungsfall von Augmented Reality.

Dahinter steckt das brasilianische Architekturbüro Königsberger Vannucchi, das seinen potentiellen Kunden das „Fibrasa Connection“ genannte Gebäude auf diese Weise näherbringen will. Auch wenn das Gebäude für meinen Geschmack etwas altbacken aussieht – dank Augmented Reality sehen Blaupausen jetzt so richtig alt aus. [Brian Barrett / Tim Kaufmann]

[Via Augmented Planet, Geekosystem]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Das is ganz normales AR. Riesigen Marker auf den Parkplatz gelegt und mit Heli und Webcam das 3D Modell im Rechner erscheinen lassen. Gabs auch schon mit Möbeln, Kleidung, Schmuck etc. …

  2. Das ist ganz normales Rendering…mit After Effects oder pf track verwirklicht…nix tolles, sowas bekommt man besser hin, das Beispiel sieht schrecklich aus!

  3. Ihr unterschätzt den Aufwand und der Potential von AR – das ist in Echtzeit auf ein vorhandenes Bild gerendert, in Abhängigkeit vom Blickwinkel … Wenn das portabel möglich wird, kann man damit sehr viel Spaß haben.

    1. Hi Jungs,

      Für all die die keine Ahnung von AR haben bitte ich einfach mal darum ganz höflich die klappe zu halten. Sorry. Aber das ist kein Rendering mit Aftereffects und wer PFtrack und Aftereffects in kombination verwendet der hat auch keine Ahnung sorry.

      Für alle die es interessiert und die jemals schon AR gehört haben, was im übrigen die Zukunft des Verkaufsmanagement werden wird, dem bitte ich bei YouTube nach Argumentet Reality zu suchen. Denn das hier ist kein Rendering. Ich komme aus dieser Branche meine Freunde.

      http://www.youtube.com/watch?v=HtYjHNeR_iM Mini Cooper AR

  4. Das ist enorm! Und alles andere als banal.
    Klar kriegt man mit einem Motion-Tracker wie z.B. Boujou etc. in der Postproduktion deutlich schönere Ergebnisse hin, aber hier geht es um Echtzeit!!
    Und ob es bereits mit Möbeln oder was auch immer gemacht wurde, spielt hier keine Rolle. Es geht um die Dimension. Es ist einfach ein riesiger Marker, eine weit entfernte Kamera und einfach ein großes Setup.

    COOL :-)

    1. Da kann ich nur vorbehaltslos zustimmen!
      Leider kennen die Flachzangen hier nicht den Unterschied zwischen vorgerenderten Sets und Echtzeit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising