Ein Farbfilm aus der Zeit vor der Epoche des Farbfilms

Mehr als eine Dekade bevor die Klassiker "Der Zauberer von Oz" und "Vom Winde verweht" dem Farbfilm zu breiter Bekanntschaft verhalfen, experimentierte Kodak mit Kodachrome. Das Ergebnis: Eine Reihe lebendiger, voll kolorierter Porträtaufnahmen aus dem Jahr 1922.

Es ist zwar nicht das erste Farbfilmexperiment, aber es ist ein faszinierender, superb erhaltener Blick in die Vergangenheit, die eine Epoche in einem gänzlich neuen, farbigen Licht erstrahlen lässt. Denn allzuoft finden diese Jahre bei vielen vor dem geistigen Auge nur in schwarz und weiß statt. [Brian Barrett/Jens-Ekkehard Bernerth]

[via Boing Boing]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Sehr schön einmal die Farben dieser Epoche zu sehen. Ich kann mir immer nur schwer die Farben in den schwarz weißfilmen vorstellen, wie es denn wirklich in der Zeit ausgesehen hat. Son kleiner Einblick is schon schön =)

  2. Seltsam das diese Aufnahmen erst jetzt rauskommen oder hat Kodak die schon lange an die Öffentlichkeit gelassen? Lustig ist auch das die meisten der Frauen so seltsam posieren , fast so als wüssten sie nicht das es ein bewegtes Bild ist, sondern immer noch im Stil von einem Fotoshooting.
    Aber aufjedenfall sehr interessant.!

  3. tolles video…
    finde es beeindruckend, dass solche aufnahmen, welche fast 100 jahre alt sind, so wirken als wären sie moderne aufnahmen, welche auf alt getrimmt wurden.

  4. ich war damals auch so fasziniert als ich das erste mal die colorierte Version von Dinner for one gesehen hab, ist echt interessant wenn man mal, dass man immer nur in sw kennt plötzlich in Farbe sieht… gibts bei youtube zu sehn….

  5. Interessant auch zu sehen, wie da die Frauen in der Blüte ihres Lebens posieren und jetzt schon tot sind.

    Ich finde es einfach genial, wie dieser Augenblick festgehalten wird und ich muss mir immer vorstellen, wie ich dabei gewesen wäre…

    *schwärm*

    Wisst ihr was ich meine?

  6. sensationell!
    Wiess man mehr über die Technik? Es ist schließlich ein Color(ierter?)-Film, Kamaras mit dieser Zeitsequenz gab es damals noch lange nicht.
    Bitte mehr Info, danke für den Beitrag .

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising