Pogoplug stößt die Tür zur Webdruckerei auf

Uns gefällt das Pogoplug, mit dem man den Speicherinhalt jeder USB-Festplatte online verfügbar machen kann. Die Daten lassen sich dann von überall her abrufen, auch wenn man nicht zu Hause ist. Nun unterstützt das Zubehörteil auch das Drucken über das Internet.

Jeder HP- oder Epson-Drucker, der seit 2005 hergestellt wurde, soll sich an das Pogoplug per USB anschließen lassen. Der Druck kann dann von überall her erfolgen. Egal, wo man sich gerade befindet. Das System soll sogar vom iPhone, iPad, Android
oder anderen Smartphones aus funktionieren, die Pogoplug unterstützt.

Das Software-Firmwareupdate für Pogoplug-Besitzer ist kostenlos und soll noch in diesem Sommer erscheinen. Wer noch kein NAS besitzt, kann mit dem Pogoplug auf einfache Art und Weise sein eigenes zusammenstecken. Und das Ganze wirkt nicht einmal schäbig. [Jason Chen / Andreas Donath]

[Via Pogoplug]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising