Weltuntergangs-Paranoiker verklagt den Large Hadron Collider

Ihr habt sicher gedacht, die Hawaiianer sind lässige, coole Typen. Mag sein, aber Walter Wagner aus Hawaii gehört sicher nicht dazu. Der Mann ist so besorgt über die Risiken, die der Large Hadron Collider mit sich bringen könnten, dass er versuchte, den LHC über die Gerichte zu bekämpfen. In den USA. Ihm wurde nahegelegt, sich zu beruhigen und sich an die Europäer zu wenden.

Bezirksrichterin Helen Gillmor, die über den jüngsten Fall von Wagner zu entscheiden hatte (er fing mit seinen juristischen Scharmützeln 2008 an), erklärte dem paranoiden Mann, dass „die Regierung der Vereinigten Staaten nur eine Beobachterrolle beim CERN-Rat genießt und keinerlei Kontrolle über das CERN oder seine Tätigkeiten habe. Demzufolge sind die unterstellten Verletzungen und die Zerstörung der Erde in keiner Weise auf das Unvermögen der US-Regierung zurückzuführen, eine Umweltverträglichkeitsstudie durchzuführen.“

Aus den Unterlagen, die zur Entscheidung des Gerichts führten, geht die Behauptung Wagners hervor, dass die Experimente mit dem Large Hadron Collider „negative Konsequenzen“ haben könnten. Sowas wie die Zerstörung der Erde vielleicht? [Kat Hannaford / Andreas Donath]

[Via Symmetry Magazine, Discover, Maximum PC]

Tags :
  1. Jo das is schon lange im Gespräch… jeder jahr versuchen Leute vor Gericht das Experiment zu stoppen.
    Viele Leute glauben das ein Schwarzes Loch die Erde verschlingen würde.
    Bei Cern haben die zugegen, dass schwarze Löcher enstehen könnten aber die würden innerhalb eines kurzen moments sich wieder selbst zerstören oder verpuffen..also laut Cern keine Gefahr

    Doch mehre Menschen gingen vor Gericht…. und bis jetzt immer vergebens
    Es gibt sogar Forscher die laut chaosteorie beweise hätten das so ein schwarzes loch ensteht und die ganze welt vernichtet..
    ————————————————–
    Was ich so lustig daran finde keiner Weiß wirklich was passieren wird weil wir sowas noch nie ausprobiert habe..nahja wir werden es dann erfahren wenn die 2012 oder dinger mit fast Lichtgeschw. auf ein ander krachen lassen…..

    1. Ihr braucht euch aber keine sorge machen, weil wenn ein schwarzes loch enstehst werden wir nicht qualvoll eingesaugt sondern ersticken durch verlust der Atmosphäre…. und werden dann eingesaugt
      xD

    2. Ja, keiner weiß etwas genaues… aber was die Leute vom Cern da behaupten, ist die Existenz von selbstkollabierenden schwarzen Löchern, sprich: dass schwarze Löcher nicht nur durch kollabierende Massen entstehen, sondern selbst kollabieren können – dabei stellt sich natürlich die Frage, in was ein solches SL kollabiert… Diese Möglichkeit ist theoretisch aber bisher nicht bewiesen und lediglich eine Vermutung.

      1. 1. Schwarze Loecher strahlen und verlieren so Energie. Bei kleinen schwarzen Loechern reicht dieser Verlust fuer eine Zerstrahlung aus.
        2. Sollten solche schwarzen Micro-Loecher nicht zerstrahlen muessten wir mehr Supernovae sehen, weil diese Energien in der kosmischen Strahlung auch vorkommen und dort Protonen auch innerhalb von Sonnen aufeinander treffen.

  2. den typen als paranoid hinzustellen halte ich für gewagt oder auch dummdreist.
    ich glaube nicht, dass irgendein normalsterblicher Nicht-Cern-Mitarbeiter überhaupt ne ahnung haben kann ob solche angelegenheiten nicht doch zum absoluten Disaster verkommen können. (Wie das dann aussieht sei mal dahin gestellt)

    Zumal Wissenschaftler sämtlicher Länder bekanntermaßen ja gern über Grenzen gehen, welche Sie selbst kaum abschätzen können. Das ist eben Wissenschaft.

    Abr genau auf solche Art und Weise macht man vermutlich Kritiker mundtot. Sie sind einfach alle irre..

    1. übrigens, hier mal ne biographie des angeblich so paranoiden Herrn Wagners.

      Walter Wagner graduated UC Berkeley with a Minor in Physics, and a Major in Biology. Later, he discovered a novel particle in a balloon-borne cosmic ray detector, initially identified as a magnetic monopole. Though its identity remains uncertain, it is definitely not within the standard repertoire of known particles. After a three-year break from science to attend law school, Dr. Wagner resumed work in Physics and Biology at the US Veterans Administration Medical Center in San Francisco, working in Nuclear Medicine and Health Physics. He then embarked on teaching Science and Mathematics, from grade school to college. Dr. Wagner developed a botanical garden in Hawaii, and continues involvement with several professional associations, including Health Physics Society and Society of Nuclear Medicine.

      http://www.coasttocoastam.com/guest/wagner-walter/7021

    1. Sobald Materie in ein Wurmloch gelangt kollabiert es weil sie so extrem instabil sind. Deshalb sind sie auch nur schwer nachzuweisen. Sie sind einfach zu kurzlebig und bleiben zu klein. Wurmlöcher gibt es auch nur theoretisch… es wurde ja noch nie eins entdeckt

    1. Mein Kalender endet am 31.12.2010!
      Und keine Bange vor dem bösen LHC. Ein schwarzes Loch kann nur hypothetisch entstehen, wenn Teile der postulierten Stringtheorie zutreffen (was niemand weiß). Dann gäbe es mehr als 3 Raumdimensionen (diese zusätzlichen Dimension wären aber unglaublich klein). Fakt bleibt, dass das Schwarze Loch nur über soviel Energie verfügen wird, wie der LHC hineinfeuert. Und das ist – im Vergleich zu echten Schwarzen Löchern – unglaublich wenig, so dass das hypothetische Schwarze Loch unglaublich klein und genaus unglaublich schnell auch wieder kollabieren würde.

      1. hmmm…. ein schwarzes loch wächst durch das was en einsazugt zwar geht jedgliche information über das was reingesaugt wird verloren doch die Masse bleibt erhalten so kann das schwarze loch immer weiter „saugen“ solange Materie da ist.

  3. diese wissenschaftler sind für mich auch nur irre. der lhc ist doch schon längst in betrieb und es ist nix passiert. und wenn man sich mal ein paar andere theorien der kritiker anguckt weiß man auch schon warum sie nicht mehr ernst genommen werden

  4. Als ich letztes Jahr unten beim LHC war hat ein Wissenschaftler gesagt es sei alles ein selbstlaufender Marketing-Gag war. Tatsächlich kann man schon mit der Formel für die Bewegungsenergie und der Formel für den unelastischen Stoß ein schwarzes Loch ausschließen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising