Test: Groceries – Cleverer Einkaufsplaner

Groceries verwaltet Einkäufe mit Hilfe einer Datenbank und Favoriten, aus denen sich schnell ein Einkaufszettel zusammenstellen lässt.

Aus zigtausenden Einträgen in einer Datenbank wählt man bei der iPhone-App seine Produkte aus, hinterlegt auf Wunsch die üblichen Verdächtigen und seine bevorzugten Mengen in den Favoriten und behält im Auge, was fehlt und was schon besorgt wurde.

Groceries für 1,59 Euro ist trotz der Fülle an Funktionen und Anpassungsmöglichkeiten eine einfache, intuitive App, die alle Waren in übersichtliche Kategorien einsortiert. Über die Suche und eine seitliche Scrollleiste ist ein schnelles Auffinden der Produkte kein Problem.

Fehlt mal ein Produkt in der Datenbank, kann man sich einen eigenen Eintrag anlegen. Der Clou ist aber gerade, dass diese mühsame Eingabe dank der umfangreichen Datenbank mit generischen und Marken-Produkten eigentlich nicht nötig ist. Durch das Speichern von Favoriten und Listen lassen sich die üblichen Einkaufszettel ganz leicht beim nächsten Mal wieder nutzen. Mehrere Listen können für unterschiedliche Besorgungen angelegt werden. Mit einem Klick auf das Produkt wird es durchgestrichen, wenn es schon gekauft wurde oder noch vorhanden ist. Mit dem Schalter „Fehlende“ blendet der Anwender diese Einträge aus. Die Listen lassen sich auch an Familienangehörige senden – soll doch jemand anderes die schweren Sachen schleppen!

Fazit
Groceries setzt einige tolle Ideen um, die die wöchentliche Einkaufsroutine beschleunigen und sich den Einkaufsgewohnheiten und Wegen des Nutzers perfekt anpassen. Als Einkaufshelfer ist diese iPhone-App eine echte Erleichterung! [Jacqueline Pohl] [Im App Store kaufen]

große Datenbank für schnelles Zusammenstellen der Einkaufszettel

viele individuelle Sortierfunktionen

Listen lassen sich versenden

alle Produkte und Mengenangaben auf Deutsch

sind Favoriten und Listen erst mal angelegt, ist man schneller als mit Zettel und Stift

Tags :
  1. Die App-Reviews von euch sind toll! Ich weiß nicht was viele Benutzer hier mit ihrem ständigen Iphone-Neid oder sonst was haben, aber ich finde eure App-Reviews einfach klasse. Da kommen viele für mich sehr nützliche Schätze zum vorschein.

    Ich danke euch, weiter so :)

    1. Oh man, haste ausser der gebetsmühlenartig wiederholten alten „Ihr seid ja alle nur neidisch“-Leier nichts drauf?

      Ich mein – worauf bitte sollte man denn neidisch sein – dafür hätte ich nun wirklich mal gerne ne Begründung – die bleibt nämlich immer aus!!! Darauf, für Geld ne Klickibunti-App zu kaufen, die man nach spätestens drei Tagen eh nicht mehr benutzt?

      Und wenn solche Einkaufslistenapps für Dich schon – ich zitiere „Schätze“ darstellen, will ich nicht wissen, wie aufregend sich für Dich ein Besuch im Supermarkt darstellt („OOOOOOhhhh guck mal da!!!! Senf… Wie geil ist das deeeeeeennnn?“)

  2. Leider bringen die App-Reviews meist Apps zum Vorschein, die es schon seit Monaten, wenn nicht gar Jahren gibt. Die wurden dementsprechend dann auch schon auf allen anderen einschlägigen Blogs zigfach reviewd.

  3. Ist Gizmodo jetzt eine Apple-Seite? Ich glaub nicht. Ich möchte euch bitten Tests von IPhone-Apps auch mit „[Iphone]“ oder so in der Überschrift zu kennzeichnen. Besonders bei Spielen (die nicht dieses Iphone-button-layout haben) wird suggeriert daß es diese für den PC gibt.

    1. Richtig sprechen lernen du musst, mein junger Padawan!
      „mich schon immer interessiert hat, was gekauft Jaqueline Pohl“ es heißen muss.

  4. Gutes App., ohne Sync over Air für mich jedoch nicht praktikabel. Soll ich bei jeder Aktualisierung meiner Frau eine Mail schicken? Shopper ist zwar optisch nicht so gut aufgemacht, kann das aber um Längen besser.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising