Alles halb so wild? Apple stellt Bumper-Versorgung für iPhone4-Käufer ein

Wie erwartet hat Apple seine Hülle-für-das-iPhone4-Initiative nochmal überdacht: "Kunden, die ein iPhone 4 nach dem 30. September erwerben werden, sind nicht mehr für eine kostenlose Hülle qualifiziert", prangt auf der US-amerikanischen Seite. Außer aber die Käufer beschweren sich.

Dieser Text steht auf der deutschen Apple-Seite für das iPhone 4 Hüllenprogramm:

„Wenn du bis zum 30. September 2010 ein iPhone 4 kaufst oder gekauft hast, kannst du von Apple kostenlos einen iPhone 4 Bumper oder eine ausgewählte Schutzhülle eines anderen Anbieters erhalten.“

Auf der US-amerikanischen Website geht Apple mehr ins Detail:

„Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass die iPhone 4-Problematik um die Antennen-Signalstärkenverminderung geringer ist als wir ursprünglich dachten. Ein kleiner Prozentsatz der iPhone 4 Besitzer benötigt(e) ein Bumper-Case, und wir werden werden sie weiterhin mit einer kostenlosen Schutzhülle versorgen. […]Nach dem 30. September wird das Bumper-Programm nicht mehr fortgeführt. Wir werden außerdem zu unseren normalen Garantiebedingungen zurückkehren. Falls Anwender wieder Probleme mit dem Antennensignal bekommen, sollen sie sich für eine Gratis-Schutzhülle an AppleCare wenden.“

Na logisch. Wenn Apple nun wirklich glaubt, dass der Designschnitzer bei den Antennen so minimal war, warum verteilt die Firma dann nach wie vor Gratisschutzhüllen an ihre Kunden? Und warum werden die Bumper nach wie vor an diejenigen verteilt, die sich beschweren und danach fragen?

Es gibt eine einfache und klare Antwort auf diese beiden Fragen, und ihr, liebe Leser, seid clever genug selbst darauf zu kommen. [Kyle VanHemert/Jens-Ekkehard Bernerth]

[via Apple und Loop Insight]

Tags :
  1. Ich warte auf meine Schutzhülle von Apple noch immer…
    Habe sie am ersten Tag der release des CaseProgramm bestellt, und bis heute nichts eingetroffen trotz versandtbestätigung von Apple.

    Naja so kann Apple auch Geld sparen.

  2. Erst heißt es, es gibt kein Problem.

    Trotzdem werden hunderttausende Bumper verschenkt, was Apple einen „Verlust“ von mehreren mio $$ einbringt (gemessen am total überhöhten VK, nicht natürlich am vermutlich im Cent-Bereich liegenden EK).

    Alle, die einen Bumper bekommen haben, halten daraufhin ihr Maul und beschweren sich nicht weiter.

    Und am Ende heißt es: „Das Problem ist kleiner als gedacht??“

    Naja, die Apple-Jünger werdens schon schlucken und glauben.

    -> So sehr ich finde, dass das iPhone 4 das am besten designte Stück Elektronik seit mindestens 10 Jahren ist, so wenig kann ich die Firmenpolitik Apples unterstützen – folglich werde ich mir auch kein iPhone kaufen.

  3. „Ein kleiner Prozentsatz der iPhone 4 Besitzer benötigt(e) ein Bumper-Case, “

    und was ist ein kleiner prozentsatz? und woher schließen sie das? ich denke einen gratis bumper hat fast jeder i4user bestellt, wenn apple mal was gratis hergibt wird wohl niemand nein danke sagen. wie kommt steve also auf diesen kleinen prozentsatz? werden wieder zu die berücksichtigt, die sich bei apple beschwert haben oder wurden wirklich alle kunden befragt ob sie probleme mit dem empfang haben? und wenns wirklich nur so wie apple es nennt ein kleiner prozentsatz ist: wenn man bedenkt, dass schon millionen von i4 verkauft wurden, dann sind das trotzdem einige.

    was wenn autobauer das bei rückrufaktionen genauso machen würden? „die modellreihe XXY könnte defekte bremsen haben, doch es ist nur ein kleiner prozentsatz betroffen, deshalb werden wir doch keine rückrufaktion durchführen. diejenigen die sich über kaputte bremsen beschweren bekommen sie aber natürlich repariert.“

    1. lieber namensvetter, wenn dir der unterschied zwischen defekten bremsen und einem manchmal auftretenden, leichten telefonempfangsproblem nicht klar ist, ist dir nicht mehr zu helfen. hier liest man ja viel unqualifizierten quatsch, aber es gibt dann – wie in deinem fall – immer noch eine steigerung.

      1. Das einzige was im ersten Foat-Post nicht stimmt ist, dass die Bremsen nicht repariert werden, sondern dass der Autokonzern allen Käufern des Modells einen hässlichen Anhänger (mit zum Teil mehreren Wochen Lieferzeit) zur Verfügung stellt, der dann für’s Bremsen verantwortlich sein soll.

        Hallo, wo lebe ich denn…. ich kaufe mir das teuerste Smartphone und habe Probleme bei der zweit-rudimentärsten (der Wecker hat tadellos funktioniert) Funktion? Und dann soll ich diesen optischen Leckerbissen in eine Gummihülle stecken…….. :screwy:

        Zum Glück gibt es eBay und Unmengen Fanboys, die mir das Ding wieder abgekauft haben…. mit Bumper.

        1. @Foat^3: Das Auto-Pendant zu ‚Antennagate‘ war das Gekreische über selbständig beschleunigende Toyotas, was sich letztendlich nur als grenzenloses Unvermögen amerikanischer Autofahrer herausstellte. Audi hat es vor 25 Jahren in USA regelrecht das Genick gebrochen, weil sich die Medien auch mit böswillig gefälschten Berichten überschlugen, die ein ähnliches (nicht existentes) Problem unterstellten.

          Das angebliche Antennenproblem ist keins was im normalen Leben irgendwelche Auswirkungen hat, außer dass sich tumbe Nerdboys auf einen verschwindenden Empfangsbalken einen runterholen können, obwohl der Empfang de facto besser bleibt, als bei anderen Smartphones.

        2. sorry – aber wo bist du denn ausgebrochen?
          zum mitschreiben: bremse kaputt = fahrer kaputt
          handy kaputt = nix telefonieren
          um nix anderes ging es, du halbhirn

        3. in meinem post (der ganz oben denn ich bin das original) meinte ich folgendes:
          Empfang ist eine von grund auf vorrausgesetzte fähigkeit eines handys, ohne empfang kann es fast gar nich bis gar nicht verwendet werden.
          bremsten ist eine von grund auf vorrausgesetzte fähigkeit eines autos, ohne bremsen kann es nicht verwendet werden, sollte es zumindest nicht.

          wenn die grundlegenden funktionen eines gerätes fehlen, dann ist dieses gerät eigentlich wertlos.
          da kann man gleich nen wecker ohne uhr verkaufen oder ein laptop ohne prozesor.

  4. Ja Ja

    Mir ist ist es ja egal welche Marken ihr nutzt, aber ein Iphone ist ein Mobiltelephone und erfüllt seinen Zweck nur wenn es auch funktioniert, so ist der Vergleich zu den Bremsen doch gegeben. Für 1000€ und mehr, sollte ein Gerät diese Aufgabe doch meistern, oder nicht?

    Wie schwerwiegend der Fehler genau ist, kann keiner sagen. In der Stadt gibt es sicher kaum Probleme doch auf dem Land könnte es schon kritisch werden.
    Was mir nur auffällt, ist das bei der Präsentation alles total neu und toll war, obwohl Mr.Jobs schon über das Problem informiert wurde, und anschließend noch alle anderen Hersteller mit runterziehen wollte.

    Aber egal, nach dem 30 September ist das Empfangsproblem ja zum Glück behoben.

    Dann hacken alle auf Windows phone 7 herum, es ist doch immer das Selbe^^

  5. Nach wie vor: Ich besitze das iPhone 4, bin kein vehementer Apple-Verfechter, war auch irritiert durch dieses ganze Antennagate-Spektakel und finde den Umgang seitens Apple ebenfalls nicht gut. Aber nach zwei Monaten Nutzung kann ich sagen: Ja, beim DeathGrip verschwinden die Balken, jedoch hatte ich beim täglichen Gebrauch nie Probleme beim Telefonieren, Surfen oder sonstwas. Wenn man es drauf ANLEGT und alles total bedeckt, Speedtests macht und unbedingt die Geschwindigkeit beim Surfen runter bekommen möchte usw… dann schafft man es auch. Nutzt man das iPhone normal (und damit meine ich NICHT mit Samthandschuhen, sondern ganz normal), dann fällt einem „praktisch“ nichts auf. Und darauf kommt es an.

  6. Ich klinke mich mal hier ein:

    Bei einem (soooo guten) SmartPhone (und vorallem bei den Preisen) kann ein Kunde doch irgendwie erwarten das man zu seinem Handy/SmartPhone von Anfang an eine Hülle („Bumper“) oder was auch immer dazu bekommt oder? Es ist in meiner Ansicht nach fast schon eine Frechheit bei einem Gerät das rund um die 600€ kostet nicht mal eine Hülle/Bumper dabei ist! Die Dinger kosten in Taiwan vielleicht 30ct das Stück! Bei HTC, Nokia, RIM usw. sind bei den „Spitzenmodellen“ immer Taschen oder Hüllen dabei. Zwar nicht das Bugatti-Täschchen aus em Mediamarkt aber immerhin etwas.
    Naja A$$ halt (Ich will gar nicht wissen was passiert wäre, wenn M$ so etwas fabriziert hätte – „Omg die sind zu dumm ein Handy zu bauen“).

    Ach kleiner Tipp für unsere IPhone 4 (mit und ohne JB):
    Tesa nehmen und 8lagig über die „Buggstelle“ kleben. Funktioniert !!!

    Gruß

  7. Dass die Bumper nur bis zum 30. September verschickt werden ist schon seit Beginn des CasePrograms öffentlich.

    Und falls nun Einer von Euch immernoch ein Problem mit der Antenne hat, wendet Ihr Euch an AppleCare und bekommt eine Hülle umsonst.

    Ich hatte zwar keine Antennenprobleme wie fast alle iPhone 4-Besitzer auch, aber trotzdem habe ich eine Hülle beansprucht und 2 Tage später war sie da.

    Wo liegt das Problem?

  8. das neue iphone ist das nonplusultra unter den smartphones, und wer drüber lästert will doch auch nur eins haben.

    trotzdem muss ich sagen, das viele kunden bei dem preis bzw. diesen vertägen zurückschrecken, was auch nicht unberechtigt ist.

    seitdem ihr das iphone vor der veröffentlichung gefunden habt und stress mit apple hattet, hetzt ihr doch auch des öfteren gegen apple. und dieser beitrag ist teil davon!!!

  9. Hä? Die Aktion wird eingestellt aber die Leute die danach fragen bekommen dennoch einen Bumper??? Also wird nichts eingstellt…. oder wie oder was

    1. Die Aktion war: jeder der will, bekommt einen Bumper.

      Jetzt bekommen offenbar nur noch Leute einen, die wirklich ein Empfangsproblem haben – also strenggenommen keiner.

  10. Jedes andere Produkt hätte man sofort zurückgegeben, und bei wiederhilten Problemen zu einem Konkurenzanbieter gewechselt.
    Nur weil das halt ein iP ist stellt man sich als kleiner Mann vor einen Milliarden schweren Konzern und versucht ihn mit Billigen ausreden auch noch zu schützen.
    „Ach nein, ist nicht so schlimm das es kein Multitasking oder MMS oder Copy&Paste kann, das ist mir noch gar nicht aufgefallen!“
    „Das ist geht schon mit dem Signalproblem, dann schreib ich halt mehr SMS!“

    Das iP ist lässig, mit dem Teil kann man sich super die Zeit vertreiben.

    Nur für die die gerne angeben… ein iP ist KEIN Statussymbol mehr, für das gibt es zuviele! (Falls es überhaupt jemals eines war.)

  11. Dass Apple nach ein paar Wochen versucht das ganzen komplett zu verdrängen und mit einem „Im nachhinein hat sich das ganze als Kleinigkeit heraus gestellt“-Message aus der Welt zu lügen war mir ja eh klar. Das passt für mich zu ihrer längjährig tradierten verschlagenen und unehrlichem Corporate Identitiy. Und den devoten iUsers kann man ja eh jeden debilen Blödsinn vorsetzen. Sie schlucken es mit Freude runter, sagen nacher noch dazu mit Küsschen Danke und glauben die restliche Welt ist auf diese Sonderbehandlung neidig.

    Das Apple Simple-User-Phone-Thema ist sowas von abgelutscht… Gähn.
    Jedenfalls gibts tolle andere Smartphones am Markt – beschäftigen wir uns mit denen.
    @ Gizmodo – bitte mehr Artikel über die Mitbewerber!

    1. ich möchte dich bitten, mal dringend dein bild von deinen mitmenschen zu überdenken. man ist ja nicht automatisch grenzdebil oder gehört einer scientlology-ähnlichen sekte an, nur weil man sich für ein gewisses handy entschieden hat.

      1. ist man auch nicht, denn es ist kein schlechtes handy, das bestreite ich ja gar nicht. aber wenn man jedes wort von apple glaubt und ein fehlerhaftes produkt verteidigt und vergleichbare und sogar bessere produkte der konkurrenz als nachmache abtut, der ist grenzdebil!

  12. Na endlich mal einer, ders auch gecheckt hat, dass ein Telefon, was millionenfach in den Markt gepumpt wird, nicht als Statussymbol taugt. Massenprodukte machen eben nicht individueller, sondern uniform.

    Die Zeit kann man sich vielleicht damit vertreiben (Spielzeugcharakter), aber lässig isses deswegen trotzdem nicht. Ist wie mit allen Modetrends: Wenn jeder mitmacht, ists einfach uncool. Und Apple-User unterliegen diesem tragischen – weil zu Scheitern und Repetition verurteilenden – Distinkstionsdruck umso mehr, als das Teil zum Modeitem hochstilisiert wird.

    Das erklärt übrigens auch, warum sich die ‚Fans‘ Tage vorher vor so nen Shop stellen: Sie wollen wenigstens die kurze Zeit nutzen, in der das Teil überhaupt zur Distiktion, als zum ‚Angeben‘ taugt, bevor es jeder hat und sich die Investition als diesbezüglich untauglich erweist.

    Ich jedenfalls hoffe, das Nokia da nicht mitmacht.

  13. Na Leute

    ich hab das iphone 4 bereits lange und habe wie wahrscheinlich viele andere ein fehler mit der empfangsleistung.

    ich habe die schlaue lösung gefunden. die page http://www.antennagate.de hat sticker zu echt top preisen. das tolle daran ist, dass der Versand weltweit kostenlos angeboten wird.

    bei mir hat es ohne probleme funktioniert. schaut es euch an. die überteuerten bumper finde ich nach meinem Geschmack unhandlich. da sind die sticker von antennagate.de ohne diskussion besser.
    ansonsten denke ich, dass das iphone 5 keine fehler hat. was findet ihr?

    schönen gruß

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising