Windows Phone 7-Entwickler tragen die Konkurrenz zu Grabe

Diese netten Leute arbeiten bei Microsoft. Um das Erreichen des RTM-Status ("Released to Manufacturing") von Windows Phone 7 zu feiern - was bedeutet, dass die Entwicklung abgeschlossen ist und die Gerätehersteller mit der Produktion entsprechender Smartphones beginnen können - gingen sie auf die Straße und trugen dabei ein riesiges iPhone und einen Blackberry zu Grabe, gefolgt von einer Parade der Angstellten. Außerdem tanzten sie "Thriller".

Die Paradenteilnehmer waren wild verkleidet, als Zombies, Clowns, und Frauen in Rosa und/oder als Transvestiten:

Sah nach jeder Menge Spaß aus – zumindest bis der nackte Engel im Whirlpool aufkreuzte:

Dann wurde es noch abgedrehter.

Von nackten Valkyren, die auf Einhörnen reiten mal abgesehen gibt es wohl keinen besseren Einstand für eine neue mobile Ära in Redmond. Dementsprechend: Herzlichen Glückwunsch an alle Microsoft-Beschäftigten! Ihr habt uns gleichzeitig in Verlegenheit gebracht als auch bestens unterhalten. Und eins ist klar: Nach dem Auftritt werden wir definitiv unsere iPhones und Blackberrys in den Müll werfen, um ein Windows 7 Phone-Gerät zu ergattern.[Jesus Diaz/Jens-EKkehard Bernerth]

[via Neowin]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Microsoft Mitarbeiter die sich als Transvestiten verkleiden, soll das ein Hinweis auf das OS sein?

    Windows 7 Phone OS wie ein Transvestit. Sieht von außen geil aus, will man aber zur Sache kommen wird man enttäuscht.

    Thriller verkleidet zu tanzen für ein neues Produkt? Gäääähn.
    Das OS wird ne Lachnummer wie diese Parade.

  2. „Nach dem Auftritt werden wir definitiv unsere iPhones und Blackberrys in den Müll werfen, um ein Windows 7 Phone-Gerät zu ergattern.“

    Das es erst so eine Parade benötigt, um diesen weisen entschluss zu fassen :D

    1. Ja, ungewohnt witzig für den ansonsten eher ernsten Leuten aus Redmond.
      Lass mich raten, was als nächstes kommt – Eine „I’m a Mac- and I’m a PC“-Parodie, in der der PC den Mac fertig macht, weil der Mac keine Spiele spielen kann, so teuer ist und nicht soo viel Software wie für Windows dadrauf läuft?

      1. Und Apple würde mit ner „Andere könnens [angeblich] auch nicht“-Kampagne (wahrscheinlich mit Linux als Negativbeispiel) drauf reagieren.

        Wo sich da Leute als Transvestiten verkleidet (oder Transvesititen als Frauen oder vielleicht einfach nur Männer als Frauen^^) haben sollen, kann ich auch nicht eindeutig erkennen, ebenso gibt das Material nicht her, dass da die Telefone anderer Anbieter zu Grabe getragen werden. Sieht für mich halt einach nach ner karnevalesken Releaseparty aus und ne Releaseparty sei jedem gegönnt.

        Aber nehmen wir mal an, da stimmt alles, was da steht – dann versuchen die meisten Kommentare mit ihrer Kritik das gleiche, wie Microsoft mit der Parade (nur eben nicht so enspannt und spielerisch wie Microsoft): Ein System zu Grabe zu tragen (das in diesem Fall noch gar nicht erschienen ist und keiner so richtig kennt). – Ernstzunehmen sind solche Kommentare jedenfalls nicht.

        Klingt für mich eben so wie „Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht“ und alte Vorurteile gegen Microsoft lassen zur scheinbaren Legitimierung ja prima aus der Mottenkiste holen.

  3. @Till:

    Wer ein Betriebssystem vor seiner Veröffentlichung verurteilt ist ->lächerlich<- :)

    du hast wahnsinnig tolle Argumente deine These zu stützen, solche Leute gehören ausgeschlossen, das ist wirklich nur zum Mundwinkel gen Himmel wandern lassen :) !

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising