Keynote: Nokia World 2010 – Drei neue Smartphones

Nokia hat soeben auf der Nokia World 2010 drei neue Smartphones vorgestellt. Das C6, C7 und einen neuen Communicator - den E7. Zusammen mit dem N8 soll dies die Geburtsstunde einer neuen Symbian-Generation sein.

Im ExCel in London findet gerade die Nokia World 2010 statt. Das ist quasi Nokias Hausmesse. Nokia ist dieses Jahr heiß begehrt und so wundert es niemanden, dass der Konferenzsaal der Keynote ziemlich voll ist. Geschätzte dreitausend Menschen haben sich bei typischem Londoner Wetter in den Raum gedrängt, um Nokias Ankündigungen zu hören. Jeder erwartet Etwas – die meisten etwas Großes.

Den Anfang hat Niklas Savander, Vizepräsident Markets, gemacht. Thema seiner Rede war, was den meisten bereits auf der Zunge lag: Nokia und Android. „Wir werden uns nicht dafür entschuldigen, dass wir nicht Apple, Samsung oder wer auch immer sind. Wir sind Nokia und Nokia ist einzigartig.“ Und weiter: „Wir werden weiterhin eine Vielzahl verschiedener Geräte anbieten. Das ist, was wir sind und das ist, was wir tun.“ Damit möchte der Nokia-Verantwortliche ausdrücken, dass auch künftig keine Android-Geräte geplant sind. Für viele Lacher hat eine Anspielung auf die letzte Apple-Pressekonferenz gesorgt: „Für uns ist Connecting People mehr als nur eine Phrase“, meint Savander höhnisch.

Nokia legt viel Wert darauf, den Besuchern nahezubringen, dass man nach wie vor Marktführer ist: „Im letzten Quartal wurden sehr viel mehr Nokia-Handys verkauft als Android- und Apple-Handys zusammen. Wenn es um Smartphones geht, ist Symbian nach wie vor Marktführer mit etwas mehr als 40 Prozent Marktanteil“. Und natürlich darf auch an dieser Stelle ein Seitenhieb auf Apple nicht fehlen: „Unsere Handys bieten Performance. Tag für Tag. Egal, wie man sie hält.“ Auch Google wurde angesprochen: „Nicht Google sondern Nokia ist Marktführer im mobilen Navigationsbereich. Navigation ist klar einer unserer erfolgreichsten Dienste.“

Wer Ankündigungen zu der neuen Smartphone-Plattform Meego erwartet hat, wurde jedoch enttäuscht. „Wir arbeiten hart an der Meego-Plattform. Wir werden heute kein Gerät vorstellen, aber ihr könnt mit weiteren Ankündigungen dieses Jahr rechnen“.

Als nächstes durfte Anssi Vanjoki, Vizepräsident, Mobile Solutions, auf die Bühne. Auch er betont, dass Nokia weiterhin Marktführer im Smartphone-Bereich ist: „Die Wahrheit ist, wir haben das Smartphone erfunden. Die Symbian-Plattform ist größer als jedes andere Smartphone-Betriebssystem. Größer als alles Andere!“. Kritik an der Symbian-3-Plattform kann er nicht nachvollziehen. „Ihr sollt über Symbian 3 nicht urteilen, bloß weil es bekannt aussieht. Das ist, wie ein Auto für schlecht zu erklären, weil man das Armaturenbrett kennt“.

Neue Smartphones

Nokia C6. Kompakt. 8-Megapixel-Kamera. Man kann seine derzeitige Position mit seinen Freunden teilen oder zuletzt besuchte Orte verfolgen. CBD: ClearBlack Display. Ein Bildschirm, der einen höheren Kontrast bietet und eine bessere Bildqualität als alles bisher dagewesene.

Nokia C7. Dünn. Gebaut für Social Networks. Gleiche Kamera. Mehr Speicher. Großer 3,5-Zoll-Bildschirm und Metallgehäuse. Man kann Fotos, die man gerade aufgenommen hat, mit anderen teilen, mit der derzeitigen Position markieren und mit einem Druck hochladen.

Nokia Communicator E7. „Der Communicator war das erste Smartphone“, erklärt Nokia. Nun also das E7. „Es ist groß und dünn.“ 4-Zoll-Display. QWERTZ-Keyboard. Angewinkelter Bildschirm im Aluminiumgehäuse. Man kann sogar Powerpoint-Präsentationen anzeigen und bearbeiten. So wie alle anderen neuen Nokia-Geräte kommt auch das E7 mit allen Gratis-Ovi-Diensten. Multitasking ist kein Problem mit dem Gerät. 20 und mehr Anwendungen gleichzeitig laufen lassen, ist kein Problem.

Neuer Nokia-Browser. Er basiert auf WebKit und ist nun auf einer Höhe mit jedem anderen Mobilbrowser. Vor allem wurde die Touchscreen-Steuerung überarbeitet. Damit wird Websurfen mit Nokia-Handys demnächst deutlich angenehmer.

Die vier Produkte sind der Anfang einer neuen Smartphone-Familie von Nokia.

Gag am Rande: Ich habe mindestens 10 Journalisten im näheren Umkreis gesehen, die die Pressekonferenz mit dem iPad mitschreiben. [Maxim Roubintchik]

Tags :
  1. Das ist ja das Problem bei Nokia: ständig kaufen die Handys, die auseinanderfallen. Als Geschäftsidee ziemlich unausgegoren. Vielleicht mal bessere Handys kaufen?

  2. Leider kein MeeGo Smartphone dabei gewesen – das sollte ja das angebliche N9 sein… ;-(

    Das E7 wird aber sicher im Business-Bereich gut ankommen, noch dazu wo Symbian ja eine sehr brauchbare Exchange anbindung bietet. Das Gerät könnte ein richtig gutes Arbeitstier im Businessalltag werden. Bin schon gespannt auf die ersten Tests.

  3. 1. was meint ihr damit dass nokia keine handys kaufen kann?

    2. Nokia Handys sind meiner erfahrung nach sehr stabil und halten am meisten aus.

    Nokia ist nicht ohne grund marktführer auch wenn sie die meisten geräte in der nicht-smartphone-sparte verkaufen.
    ich bin gespannt auch die ersten tests der neuen geräte

  4. Für Nokia ist der Zug abgefahren!!!!
    Leider wie ich finde, vermisse manchmal doch mein erstes Hand von Nokia!!!!
    Das geliebte 3210 Ruhe in Frieden!!!!!

    1. franky-boy!!! ich!!!!! verkaufe!! dir! mein altes!!!!!!!
      und die ausrufezeichen!!!!!!! bekommst!!!!!!!!! du! alle !!! gratis dazu !!!!!!

    1. ey das ist mein namen ok!

      ich benutzt den nick schon seit jahren im inet und bei gizmo war ich bis vor kurzem auch der einzige Foat, also klaust wenn das du!

      1. du hast dich entlarvt, elender faker! der echte foat kann nämlich richtig schreiben! „also klaust wenn das du!“ – mann, haben die dir deinen duden geklaut?

        1. Jetzt neu:
          DER GRAMMATIK-DUDEN!
          Bist du so erbärmlich, dass du über die Grammatikfehler anderer Leute im Internet meckerst und/oder musst du deine 2 mm verteildigen?
          Dann kauf‘ ihn dir JETZT!!!

  5. also schon allein vom design her sind die handies sehr stark zurückgeblieben.
    vllt sind die im busineddbereich wirklich brauchbar, ka, aber als privatanwender werde ich nie in betracht ziehen eins dieser modelle zu holen…

  6. Solang kein Android drauf ist, werde ich es mir nicht holen…Das Nokia Communicator E7 hat mich zwar interssiert, aber leider hat es kein Android drauf, somit fallen auch haufenweise guter Apps weg.
    Schade eigentlich, mit Android hätten die mehr Kunden ins Land geholt. Auf jeden Fall ein schlechter Schlachtzug von Nokia.

    1. da wird natürlich nie android drauf laufen, du google-dumpfbacke. nokia hat eine große, eigene entwicklungsabteilung, sollen die jetzt alle rausgeworfen werden? symbian ist – sagen wir mal – überschaubar. reicht für die meisten zwecke aber vollkommen aus. auch für businedd. wer auf den look eines unaufgeräumten teenagerzimmers steht, holt sich halt android.
      was ist eigentlich ein „schlachtzug“ – klingt ja reichlich blutig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising