Die Killerdrone hat dazugelernt

Als wir das letzte Mal U Penns erschreckend gut manövrierbaren, kleinen Quadrotor in Augenschein genommen haben, konstatierten wir dass die Drone wahrscheinlich in der Lage ist, nachts durch Fensterschlitze zu schlüpfen, um jemanden im Schlaf abzumurksen. Nunja. Jetzt ist es tatsächlich in der Lage, durch Fenster oder andere sich bewgende Objekte zu fliegen. Guuh.

Kürzlich postete Hersteller U Penn’s GRASP Lab den treffend bezeichneten Videoclip „Aggressive Quadrotor Part II,“ mit dem aufgezeigt wird, was die Drone in der Zwischenzeit alles so gelernt hat. Sie kann bedrohliche Kreise ziehen, eine optimale Route durch Ringe hindurch berechnen, und sich sogar durch Fenster zwängen, während jene geöffnet oder geschlossen werden – äußerst bedrohlich, man ist nirgendwo mehr sicher.

YouTube Preview Image

Glücklicherweise wissen wir nun, dass Daniel Mellinger und Vijay Kumar, die verantwortlichen Ingenieure bei U Penn, ihre süße kleine Drone nur für gute Zwecke einsetzen wollen. Beispielsweise um sie durch die Fenster von Oberschurken schlüpfen zu lassen, um sie im Schlaf abzuschlachten. Wie beruhigend. [Kyle VanHemert/Jens-Ekkehard Bernerth]

[via YouTube]

Tags :
  1. Nicht schlecht. das ist mal fortschritt. denke das sich sowas auch auf positive sachen auswirken kann, wie zb rettung von menschen aus hochhäusern (gut die leistung ist noch nicht so hoch, und vil werden alle zu rettenden geköpft aber sie sind aus dem brennenden gebäude raus! ;D )
    aber auch zb um auf hoher see menschen mit rettungsringen zu helfen oder zu suchen, aber vielleicht auch einfach in der landwirtschaft um vögel zu töten äh verschrecken…

    wäre interessant zu sehen ob das ding äpfel flücken könnte… mit einem rotor den apfel abhauen und dann schnell den apfel in der luft fangen.
    vielleicht ist das auch der postbote der zukunft (wenns überhaupt noch post in der zukunft gibt, denke ja eher nicht)… wer weiß wer weiß

    das auto war früher warscheinlich auch erst nur ein model

    1. mensch kolja! das ding ist ein hubi und nicht der grimme schnitter! hab mich aber über die aufzählung der zu köpfenden sehr amüsiert!
      allerdings hast du in einem satz 3 x das wort „apfel“ (vulgo apple) benutzt. wenn das hier nicht abgestraft wird …

  2. Mich würde mal interessieren ob das Ding genauso gut fliegt wenn es hm sagen wir 10 mal größer 1:1 gebaut wird. Wirken da dann andere Kräfte? (der motor ist ja dann auch 10 mal größer und stärker..)
    Fragt net warum aber ich würd mich da wohl reinsetzen dann ;-) Vergesst Achterbahn!! Das ist voll Laser!

    1. Lärm is kein Problem … gibt ja auchechte Helis die du erst hörst wenn du schon den Piloten erkennst ^^ Funktioniert irgendwie mit Antischall und so

  3. schade das die hochgeschwindigkeitskameras und der server der die daten verarbeitet und an die drone weiterleitet nicht erwähnt werden. dennoch schickes teil

    aber solange am fenster des oberschurken keine mehrere tausen euro teure kameras hängen wird ebendieser sich sicher währen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising