EA bringt Spiele auf Android-Smartphones

EAs Finanzchef Eric Brown zufolge hat sich sein Unternehmen dafür entschieden, neben dem iPhone künftig auch Android-Smartphones mit Spielen zu versorgen. Man erwarte "dass sich in der Android-Zukunft noch viel tut", so Brown auf der Deutsche Bank 2010 Technology Conference gegenüber Investoren.

EA geht davon aus, dass Android bis 2014 einen Marktanteil von 25 Prozent erobere, verglichen mit 11 Prozent für das iPhone. Damit es dazu kommt fehle es der Android-Plattform aber noch an einem Äquivalent zu Apples Appstore. Dem fügte er hinzu, dass der Wechsel von Handys zu Smartphones wie dem iPhone und Android-Geräten gleichbedeutend sei mit der Ablösung der PS2 durch die PS3.

Ich glaube, er meinte die Ablösung der PlayStation durch die PS2. Anderenfalls müssen wir seinen Äußerungen wohl nicht allzuviel Bedeutung zumessen. [Jesus Diaz / Tim Kaufmann]

[Via Pocketgamer]

Tags :
  1. „Damit es dazu kommt fehle es der Android-Plattform aber noch an einem Äquivalent zu Apples Appstore“

    … und was ist mit dem Market?

  2. Problematisch ist beim Market in der Tat, dass er durch Google Checkout noch sehr an Google gebunden ist (nicht, dass das bei Apple anders wäre) – vielleicht missfällt EA das einfach. Vor allem das HTC Tablet, welches einen eigenen Videoprozessor hat (und damit auch 1080p videos abspielen kann) und 2 Gigabyte RAM hat ist doch wie gemacht für Spiele & Multimedia – auch wenn ich verwundert bin, dass EA schon „so früh“ anfängt (noch gibt es ja kaum Smartphones und Tablets, welche eine ordentliche Leistung bringen können (Galaxy S, Desire, Desire HD & Z etc.) , naja – wenn einer Anfängt werden die anderen wohl bald nachziehen :-) – den User freuts ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising