Komplizierte Uhren: Tokyoflash übertrifft sich selbst

Der Uhrenhersteller hat es sich wohl zur Lebensaufgabe gemacht das Ablesen der Uhrzeit so kompliziert wie möglich zu machen. Das neueste Werk ist da nur die Spitze des Eisbergs. Die Uhrzeit steht übrigens bereits da. Wie ihr seht nix? Ein Tipp: Es ist eine optische Illusion.

Wenn es euch so geht wie mir, dann seht ihr unten die Lösung, sagt so was wie »Natürlich! Das hätte ich sehen müssen!« und seht rein gar nichts. Wenn ich mich arg auf das Bild konzentriere, kann ich die Umrisse der Uhrzeit erkennen, aber keine deutlichen und eindeutigen Nummern ausmachen. Aber ich sehe ja auch bei Bildern mit dem »magischen Augen« rein gar nichts.

Falls es euch nicht so geht wie mir, könnt ihr den magischen Effekt per Knopfdruck an und ausschalten. Ich wünsche viel Spaß mit den Kopfschemerzen! [Maxim Roubintchik]

[via Tokyoflash, Chip Chick, Technabob]

Tags :
  1. Wenn man ein bisschen „un-fokussiert“ schaut, geht es. Sehr cool, aber für den Alltag wohl zu anstrengend. (Ob man sich daran gewöhnt?)

  2. Wo kann man die Uhren von Tokyoflash in Deutschland den erwerben? Bei Neckermann habe ich paar Uhren gesehen, es sind aber nicht gerade die besten.

  3. Bestellt die Uhren doch einfach bei Tokyoflash direkt. Es mag unglaublich klingen, doch die liefern auch versandfrei nach Deutschland.

  4. richitg geile idee. dann hat man auch ne neue ausrede wenn man zu spät in die arbeit kommt: sorry chef, konnte meine uhr nicht lesen.

    mit etwas übung, kann man das aber bestimmt ganz gut ablesen, obwohl man das bei kopfschmerzen und übermäßigen alkohlkonsum vlt sein lassen sollte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising