BlackBerry PlayBook – iPad für Schlipsträger

Auf der BlackBerry Entwickler-Konferenz hat RIM seinen iPad-Konkurrenten namens PlayBook vorgestellt. 7 Zoll Display, 9,7 Millimeter dick, 400 Gramm Gewicht, 1080p Video, E-Reader und BlackBerry Tablet OS - das sind die Eckdaten.

So weit klingt das alles recht vielversprechend. Im Inneren werkeln eine 1 GHz schnelle Dual-Core-CPU und 1 GB RAM. Echtes Multitasking? Kein Problem, sagt RIM. WLAN und Bluetooth? Natürlich. Außerdem gibt es zwei Full-HD-Kameras, je eine auf der Vorder- und der Rückseite. Flash 10.1 mit Hardware-Beschleunigung, HTML5, HDMI und USB. Ein Display mit einer Auflösung von 1024×600 Pixeln. Und was das wichtigste für BlackBerry-Nutzer ist: Das PlayBook kann sich ohne weitere Software mit BlackBerry Enterprise Server verbinden.

Dass das PlayBook mehr ist als ein Werkzeug für Arbeitsbienen, darauf legt RIM großen Wert. So wird die Spieletauglichkeit nicht nur im Namen betont, sondern auch technisch unter anderem durch OpenGL unterstrichen. Außerdem unterstützt BlackBerry Tablet OS ab Werk H.264, MPEG, DivX und WMV sowie MP3, AAC und WMA. Entwicklern sollen In-App-Käufe, ein BlackBerry Werbe-Service und eine Entwicklungsumgebung auf Basis von Adobe Air sollen BlackBerry Tablet OS Entwicklern schmackhaft machen.

In den USA kommt das PlayBook Anfang 2011 in den Handel. Modelle mit 3G und 4G sollen später folgen. Zum Preis hat sich RIM noch nicht geäußert. [Brian Barrett / Tim Kaufmann]

[via ITespresso.de]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Den Namen find ich etwas unglücklich…
    Ansonsten läasst die Kooperationen mit IBM, SAP und Oracle Hoffnung aufkeimen, dass sich RiM wieder auf das Konzentriert, was sie wirklich können…

  2. Was soll’s? Jemand ärgert mich! Na und!!!
    Mit hunderten von E-Mail Addressen und Benutzernamen kann jeder sich Franky Boy nennen und rumstänckern!!!
    Viel Spaß all ihr Franky Boy’s !!!!!!

  3. also die daten die hier über das taplet stehen klingen doch schon mal sehr interessant. endlich mal jemand, der ein vernünftiges macht.
    bin gespant auch die ersten tests

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising