„Star Wars“ kommt (mal wieder) – dieses Mal in 3D

darth-vader-luke

Aus welchem Grund auch immer hat der gute alte George Lucas einen Plan abgesegnet, alle sechs Star-Wars-Filme mal wieder neu aufzulegen - dieses Mal in 3D.

Dies berichtete das Branchenblatt „Hollywood Reporter“. Den Anfang macht Anfang 2012 der unsägliche erste Teil „Die dunkle Bedrohung“ – Jar Jar Binks, anyone?!? Die nachfolgenden Teile sollen im selben Zeitraum in den nachfolgenden Jahren folgen, davon abhängig wie erfolgreich die ersten Wiederveröffentlichungen liefen.

Die Konversion soll rund ein Jahr pro Film für die Fertigstellung benötigen, Lucas überwacht persönlich den Prozess um sicherzustellen, dass jeder Teil so perfekt wie möglich wird. Auslöser für George war die „Avatar“-Erfahrung, die ihn überzeugt habe, dass „Star Wars“ für eine State-of-the-art 3D Behandlung bereit sei.

Nehmt es mir nicht übel – aber es ist Zeit, diesen schönen Knopf zu drücken. [Rosa Golijan/Jens-Ekkehard Bernerth]

[Hollywood Reporter via Engadget]

Tags :
  1. und nächstes jahr,

    gibts dann starwars in odorama. wer wollte nicht schon immer mal einen darth furz riechen.

    möge der pups mit euch sein
    kuno

  2. George Lucas my ass.
    3D my ass.
    Ist doch alles scheiße, solange es nicht richtig mit dem kameras gedreht wurde.
    Von mir aus kann 3D auch ganz verschwinden und dafür mehr IMAX zeug wie bei dark knight ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising